News

USA planen Notfallwarnsystem per SMS und Internet

In den Vereinigten Staaten soll es schon bald ein Katastrophenwarnsystem geben, das die Bevölkerung bei Gefahr auch per SMS und Internet warnt.

13.07.2006, 10:46 Uhr
Browser© Diego Cervo / Fotolia.com

In den Vereinigten Staaten soll es schon bald ein Katastrophenwarnsystem geben, das die Bevölkerung bei Gefahr auch per SMS und Internet warnt. An dem Digitalen Notfallwarnsystem (DEAS) seien auch Fernsehsender und Radiostationen beteiligt, sagte der Leiter des US-Amtes für Katastrophenschutz, David Paulson, am Mittwoch in Arlington.
Alarm mit Tradition ...
Es baue auf einem bestehenden Alarmsystem auf, das zur Zeit des Kalten Krieges entwickelt worden war. Das DEAS solle bis Jahresende in südlichen und östlichen Bundesstaaten einsatzfähig sein, landesweit bis Ende kommenden Jahres.
... modern aufgepeppt
Zugleich arbeite die Regierung an einem System, mit dem sie die Bürger auch über das Mobiltelefon und den Computer warnen könne, wenn "etwas Unglückliches geschieht", sagte der Vorsitzende des US-Verbandes Öffentlicher Fernsehsender, John Lawson. Computer, die mit dem Internet verbunden seien, würden im Notfall automatisch zu einer Videonachricht des US-Ministeriums für Innere Sicherheit wechseln und Anweisungen herunterladen, die für Naturkatastrophen, ABC-Angriffe und weitere Notfälle vorbereitet würden.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang