News

US-Warentester: Großes iPhone 6 verbiegt doch nicht so leicht

Unterstützung für Apple: Laut Tests der Warentester des US-Magazin "Consumer Reports" verbiegt sich das iPhone 6 Plus erst unter einem Gewicht von über 40 Kilogramm. Das angeblich stabilere iPhone 6 verformt sich dagegen schon bei einem geringeren Gewicht.

29.09.2014, 00:01 Uhr (Quelle: DPA)
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Die Warentester des US-Magazins "Consumer Reports" haben die Apple-Darstellung bestätigt, dass die neuen großen iPhones doch nicht so leicht verbiegen wie zuletzt behauptet.

Verformung erst ab einer Belastung von 40 Kilo?

In einem Test von "Consumer Reports" verformte sich das Gehäuse des Modells iPhone 6 Plus erst unter einem Gewicht von 40,8 Kilogramm (90 US-Pounds), berichtete das Magazin am Wochenende. Die kleinere Version iPhone 6, die von einem Amateur-Tester im Internet als stabiler dargestellt wurde, verbog sich schon vorher bei einem Gewicht von 31,7 Kilo (70 US-Pounds).

Es waren ähnliche Verbiege-Tests, wie sie Apple selbst nach Auftauchen der Vorwürfe ausgewählten Journalisten demonstriert hatte. Der Konzern zeigte dabei, dass die iPhones die Belastung mit einem Gewicht von 25 Kilo unbeschadet überstehen.

Der Betreiber des Blogs "Unbox Therapy" hatte mit einem Video für Aufsehen gesorgt, in dem er ein Gerät des Modells iPhone 6 Plus mit bloßen Händen verbog. Es wurde inzwischen über 42 Millionen Mal bei der Videoplattform YouTube angesehen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang