News

US-Ableger von 1&1 beglückt Kunden mit Fotoalbum

Wer seine Bilder mit der Welt teilen will kann das nun auch bei 1&1 in den USA ganz einfach und ohne Programmierkenntnisse.

23.11.2005, 17:09 Uhr
1&1© 1&1

Wer seine Bilder mit der Welt teilen will, dem wird es nun dank 1&1 in den USA einfach gemacht. Ohne Programmierkenntnisse sind umfangreiche Funktionen einsetzbar.
My photos
1&1 Internet Inc., der US-amerikanische Ableger des Webhosters aus Montabaur, hat ein Fotoalbumtool gestartet, welches es den Usern erlauben soll, ohne eigene Programmierkenntnisse und großen technischen Aufwand Bilder online zu stellen. Dabei kann man nicht nur Bilder im Netz verfügbar machen, sondern auch gleichzeitig sortieren und editieren.
Alles für alle
Das Feature namens "1&1 Photo Gallery" ist Teil aller Webhostingpackages, die bei 2,99 US-Dollar pro Monat beginnen. In diesem kleinsten Paket gibt es neben dem Fototool unter anderem auch die Möglichkeit, eine schlichte 12-seitige Website zu erstellen und bis zu 15 Mailaccounts einzurichten.
eBay machte es vor, Flickr baute es aus...
Die Fotosoftware ist eine Kreation des Hauses und erfordert vom User keinerlei Programmierkenntnisse. Damit steht sie in der Tradition der bereits bei eBay seit Jahren verfügbaren Funktion, Bilder in eigene Pages einzubauen. Man kann sich wie bei eBay sowohl seinen eigenen Bilderrahmen, sortiert nach verschiedenen Schemata und Mustern, aussuchen als auch Beschreibungen zu den Bildern hinzufügen, Musik einbauen oder eine Diashow starten. Wer möchte, kann sein Fotoalbum dann auch mit anderen Usern teilen. Somit gibts nicht nur eine Analogie zum einfachen Prinzip des Bildeinsatzes bei eBay, sondern auch zu dem mittlerweile sehr beliebten Bilderdienst www.flickr.com.

(Stephan Humer)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang