News

Update verfügbar: Ein Firefox jagt den nächsten

Und wieder stellt Mozilla ein Update für den Internet-Browser Firefox bereit. Mit der Versionsnummer 2.0.0.6 werden wieder zwei Sicherheitslücken geschlossen.

31.07.2007, 10:12 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Kaum zwei Wochen ist das jüngste Update 2.0.0.5 des Internet-Browsers Firefox alt geworden, da schiebt die Mozilla Foundation ein Update nach. Mit der Versionsnummer 2.0.0.6 werden wieder zwei Sicherheitslücken geschlossen, eine davon wurde als kritisch eingestuft, die andere als mäßig gefährlich.
2.0.0.6 steht bereit
Die kritische Sicherheitslücke betrifft sowohl den Firefox, als auch das E-Mail-Programm Thunderbird und die Programmsammlung SeaMonkey. Im Sicherheitsbericht 2007-27 heißt es, Mozilla mache bislang einen Fehler bei der Übergabe so genannter Unescaped URIs (Uniform Resource Identifier) bei der Weitergabe an externe Programme. Beim URI handelt es sich um die eindeutige Identifizierung, beispielsweise von Websites oder E-Mail Empfängern, im Internet. Durch könnten die externen Programme die erhaltene Information falsch interpretieren und Fehler produzieren. Das Ausmaß des Schadens, der dadurch entstehen kann, hängt jedoch vom Programm ab, das die fehlerhaften Daten empfängt.
Mehr oder weniger kritisch
Die weniger kritische Lücke betrifft hingegen Firefox und Thunderbird in der Versionsnummer 2.0.0.5 sowie SeaMonkey 1.1.3. Beim jüngsten Update, so der Sicherheitsbericht 2007-26, wurde ein Fehler eingebaut, durch den sich Unbefugte Zugang zu Programmen und Daten auf einem Computer verschaffen können, die normalerweise geschützt sind.
Das deutschsprachige Update 2.0.0.6 für den Firefox steht ab sofort bei Mozilla kostenlos zum Download bereit. Nutzer des Browsers können sich die neue Version auch über den Menüpunkt "Hilfe" unter "Versionshinweise" besorgen. Für Thunderbird und SeaMonkey sollen ebenfalls noch Updates folgen.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang