News

Unitymedia:128 Mbit/s günstiger - Neues HD Modul

Unitymedia senkt den Preis für seine Pakete 2play 128.000 und 3play 128.000 dauerhaft um 25 Prozent. Ab dem 7. März ist zudem ein HD Modul für CI+ geeignete TV-Geräte erhältlich.

04.03.2011, 14:16 Uhr
Internet Telefon TV© Unitymedia

Gute Neuigkeiten für Highspeed-Internetsurfer: In die Preise der Kabelnetzbetreiber für Internet-Bandbreiten von 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) und mehr kommt weitere Bewegung. Bereits seit Anfang Februar bietet Kabel Deutschland Internet mit 100 Mbit/s ab 19,90 Euro an. Auch Kabel BW lockt mit CleverKabel 100 ab 29,90 Euro in den ersten zwölf Monaten. Lediglich Unitymedia stufte die eigenen schnellen Produkte, 2play 128.000 und 3play 128.000, mit monatlichen Preisen von jeweils 80 Euro als Premium-Produkte ein. Doch ab dem 7. März reduziert der in Nordrhein-Westfalen und Hessen aktive Kabelnetzbetreiber die Tarife für seinen schnellsten Internetzugang.

2play oder 3play 128.000 für 60 Euro

Das mit einer Internet-Flatrate, einer Telefon-Flatrate in das deutsche Festnetz sowie Digital-TV ausgestattete Paket 3play 128.000 können Neukunden ab 7. März für dauerhaft 60 Euro statt 80 Euro buchen – eine Preissenkung um 25 Prozent. Voraussetzung für den Empfang von Digital TV ist ein digitaler Kabelanschluss, für den Unitymedia im Einzelnutzervertrag 17,90 Euro monatlich berechnet. Auch die Doppel-Flat 2play 128.000 kostet ab der kommenden Woche lediglich 60 Euro im Monat. Die monatliche Gebühr für die reine Internet-Flat 1play 128.000 bleibt unverändert bei 45 Euro.

"Mit unseren günstigen und zuverlässigen Triple Play-Angeboten wollen wir Lust darauf machen, Medien und Unterhaltung nicht nur passiv zu konsumieren, sondern mitzureden und die Gesellschaft aktiv mitzugestalten", erläutert Maik Emmermann, Senior Vice President Marketing und Produktmanagement bei Unitymedia. "Dabei gibt unser Hochleistungsprodukt 3play 128.000 bereits einen Vorgeschmack auf die Zukunft der Kommunikations- und Medienversorgung und demonstriert erneut den Vorsprung des Kabels", fügt Emmermann hinzu. Das auf Glasfaser basierende schnelle Internet per Kabel sei auch bereits in vielen ländlichen Regionen verfügbar. Unitymedia hat bis Ende 2010 rund 80 Prozent seines Netzes für Internet mit 128 Mbit/s aufgerüstet. Bis zum Jahresende sollen rund 90 Prozent aller erreichbaren Haushalte in NRW und Hessen auf das von dem Kabelnetzbetreiber Fiber Power getaufte Highspeed-Internet zugreifen können.

HD Modul für CI+ geeignete TV-Geräte

Ab dem 7. März ist zudem das im Januar angekündigte Unitymedia HD CI+ Modul für digitalen TV-Empfang erhältlich. Die monatliche Miete von 4 Euro beinhaltet eine SmartCard für die Entschlüsselung der TV-Signale. Mit an Bord ist außerdem das digitale TV-Basisangebot mit bis zu 75 Fernseh-, 70 Radio- und Zugriff auf die HD-Sender Das Erste HD, ZDF HD, arte HD, ServusTV HD und Sport1 HD. Direkt über ein CI+ geeignetes TV-Gerät mit integriertem DVB-C Empfänger lassen sich mit dem neuen HD Modul Programme in SD- und HD-Auflösung anschauen. Insbesondere für den Einsatz in Zweit- und Drittgeräten eigne sich das CI+ Modul, da kein separater Receiver benötigt werde.

"Wir unterstützen den Umstieg zum digitalen TV-Empfang in Deutschland und bieten den Zuschauern hierbei größtmögliche Qualität und Vielfalt. Mit dem HD Modul ergänzen wir deshalb den Zugang zu unserem digitalen TV-Angebot jetzt um eine Lösung ohne Receiver", erklärt Emmermann. Das HD Modul lässt sich einfach installieren. Die Unitymedia SmartCard wird in das CI+ Modul gesteckt, dieses wiederum in den am TV-Gerät dafür vorgesehen Schacht eingeschoben. Das HD Modul ist mit allen CI+ geeigneten Geräten kompatibel. Alternativ bietet Unitymedia für 6 Euro monatliche Miete den HD Recorder an, der unter anderem auch zeitversetztes Fernsehen und paralleles Aufzeichnen von zwei Sendungen ermöglicht.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang