Technische Gründe

Unitymedia verschiebt Umstellung der TV-Senderplätze erneut

In Hessen und Baden-Württemberg hat Unitymedia den Termin für die Verschiebung der TV-Senderplätze nun ein weiteres Mal geändert. Erst vor wenigen Tagen war die Nacht vom 11. auf den 12. September als neues Umstelldatum genannt worden, das nun wieder hinfällig ist.

Jörg Schamberg, 08.09.2017, 13:16 Uhr (Quelle: DPA)
Unitymedia Change DayDer sogenannte "Change Day" bringt viel Ärger für Unitymedia - und für viele Kabel-TV-Kunden.© Unitymedia GmbH

Kassel/Köln - Der Kabelnetzanbieter Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) verschiebt erneut die geplante Änderung der TV-Senderbelegung in Hessen und Baden-Württemberg. Die bisher für die Nacht vom 11. auf den 12. September vorgesehene Umstellung der Kanalbelegung erfolge am 26. September, erklärte ein Sprecher des Kölner Unternehmens am Freitag. Die Umstellung in Baden-Württemberg ist nun für den 17. Oktober 2017 terminiert. Als Ursache führt Unitymedia technische Gründe an.

Sendersuchlauf nach Umstellung erforderlich

Nach der Umstellung müssen die Kabelkunden einen Sendersuchlauf an ihren TV-Geräten starten, um alle Sender zu empfangen. Die Umstellung in Hessen war bereits einmal verschoben worden. Auslöser waren Fehler gewesen, die bei der Neusortierung in Nordrhein-Westfalen aufgetreten waren. Bei älteren Hausverteilanlagen, Antennenkabeln und Endgeräten seien dort einige TV-Sender für Kunden nicht sichtbar gewesen, erklärte Unitymedia.

Grund der Neuordnung ist die Abschaltung analoger Sender. Unitymedia hat nach eigenen Angaben insgesamt 6,4 Millionen TV-Kunden, zehn Prozent davon in Hessen.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang