Quartalszahlen

Unitymedia: Über 80 Prozent der Internet-Neukunden buchen mindestens 150 Mbit/s

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia konnte die Zahl seiner Internet- und Telefonie-Kunden im ersten Quartal 2018 weiter steigern. Vor allem Highspeed-Internet ist stark gefragt. Das Kabel-TV-Geschäft ist dagegen weiter rückläufig.

Unitymedia Hauptsitz Köln© Unitymedia GmbH

Köln - Der Mittwoch hatte mit einem Paukenschlag begonnen: Vodafone und Liberty Global haben offiziell bestätigt, dass sie sich auf einen Kauf von Unitymedia durch Vodafone geeinigt haben. Doch die Zustimmung der Wettbewerbshüter steht noch aus. Mit einem Abschluss der Transaktion wird ohnehin erst für Mitte 2019 gerechnet. Der Kölner Kabelnetzbetreiber Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) hat am Mittwoch daher wie geplant die Quartalszahlen für die ersten drei Monate des Jahres 2018 veröffentlicht. Unitymedia hat seinen Umsatz im ersten Quartal um 9 Prozent auf mehr als 636 Millionen Euro gesteigert. Konnte der Anbieter weiter mit Highspeed-Anschlüssen per Kabelnetz punkten?

Unitymedia zählt 3,5 Millionen Internet-Abos

Zum Stichtag 31. März 2018 abonnierten 7,2 Millionen Kunden über 13 Millionen TV- Internet- und Telefonie-Dienste. Unitymedia konnte im Zeitraum von Anfang Januar bis Ende März 2018 netto 29.000 Internet-, Telefonie- und TV-Abonnements hinzugewinnen. Konkret stieg die Zahl der Internet-Abonnements um 26.000 auf rund 3,5 Millionen an. Die Telefonie-Abos erhöhten sich um 23.000 auf rund 3,27 Millionen. Das Kabel-TV-Geschäft ist weiter rückläufig. Hier verzeichnete Unitymedia im ersten Quartal mit einem Minus von 20.800 noch 6,32 Millionen Abonnements.

Mehr als 80 Prozent der Breitband-Neukunden buchen 150 Mbit/s und mehr

Gefragt seien bei den neuen Breitbandkunden vor allem hohe Internetgeschwindigkeiten, die Unitymedia über sein Kabelnetz anbietet. Nach Unternehmensangaben würden mehr als 80 Prozent der Breitband-Neukunden Internet-Pakete mit Download-Raten von 150 Mbit/s und mehr buchen. Unitymedia sieht sich bei Highspeed-Internet als einer der Vorreiter in Deutschland. Seit dem 7. Mai bietet das Unternehmen in Bochum über 170.000 Haushalten Surfgeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s per Kabel an. Weitere Städte sollen bis Ende 2018 fit für Gigabit-Speed gemacht werden.

"Die Investitionen in unser glasfaserbasiertes Kabelnetz zahlen sich für alle aus. Wir bringen Deutschland digital nach vorne. Wir haben den Stein ins Rollen gebracht und den Markt richtig aufgemischt. Andere reden, wir machen", so Unitymedia-Chef Lutz Schüler. Der Datenverbrauch der Unitymedia-Kunden lag im ersten Quartal im Schnitt bei 144 GB pro Monat. Das sei weit über dem bundesdeutschen Durchschnitt von 79 GB pro Monat.

43 Prozent der Internetkunden nutzen bereits die Connect Box

Mit mehr als 1,5 Millionen Kunden würden bereits 43 Prozent der Internetkunden inzwischen den von Unitymedia kostenlos angebotenen WLAN-Router Connect Box nutzen. Im vergangenen Jahr habe der Kabelanbietern bei mehr als 260.000 Bestandskunden ältere Router-Modelle gegen die Connect Box getauscht. Die Tauschaktion werde auch in diesem Jahr weiter fortgesetzt.

Details zu den Tarifen des Kabelnetzbetreibers finden sich online unter www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup