Gigabit-Speed in Vorbereitung

Unitymedia: Trotz Highspeed-Internet weniger Neukunden

Der Kölner Kabelnetzbetreiber Unitymedia bietet inzwischen Internet mit 400 Mbit/s für über zehn Millionen Haushalte an. Im dritten Quartal 2016 konnte der Provider aber weniger Neukunden für seine Internetanschlüsse begeistern.

Jörg Schamberg, 04.11.2016, 10:22 Uhr
Unitymedia Hauptsitz KölnDie Unitymedia-Zentrale in Köln.© Unitymedia GmbH

Köln – Es geht weiter aufwärts für Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
). Der in Köln ansässige Kabelnetzbetreiber legte am Freitag die Zahlen für das dritte Quartal 2016 vor. Der Umsatz des zum weltweit aktiven Kabelkonzern Liberty Global gehörenden Unternehmens kletterte gegenüber dem Vorjahr um 6 Prozent auf 573 Millionen Euro. Pro Kunde setzte Unitymedia im dritten Quartal monatlich 24,46 Euro um, sechs Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Ende September zählte Unitymedia rund 7,2 Millionen Kunden, die mehr als 12,7 Millionen Dienste abonniert hatten. Der Provider setzt vor allem auf den Ausbau seiner schnellen Internetanschlüsse. Inzwischen stehen Download-Bandbreiten von 400 Mbit/s für zehn Millionen Haushalte in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg zur Verfügung.

89.000 neue Abonnements von Juli bis September

Die Nachfrage nach hohen Bandbreiten ist offenbar groß: Drei von vier neuen Breitbandkunden haben laut Unitymedia im dritten Quartal Pakete mit Surfgeschwindigkeiten von 120 Mbit/s und mehr gebucht. Dank Highspeed-Internet per Kabel konnten von Anfang Juli bis Ende September netto insgesamt 89.000 neue Abonnenten gewonnen werden. Im zweiten Quartal waren es allerdings noch 109.300 neue Verträge. Die Zahl der Internet-Abonnements steigerte Unitymedia im dritten Quartal um 56.000 auf rund 3,7 Millionen. Die Telefonie-Abonnements legten um 48.700 auf rund 3 Millionen zu. Damit konnte der Kabelnetzbetreiber weniger neue Abonnements abschließen als im zweiten Quartal, als das Unternehmen für Internet und Telefonie jeweils 61.300 neue Abonnements gemeldet hatte. Auf Jahressicht steigerte Unitymedia die Zahl der Internet- und Telefonie-Abonnements in den ersten neun Monates dieses Jahres um 293.000. Das sei ein Anstieg um zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Unitymedia-Chef: Vorbereitungen für die ersten Gigabit-Städte laufen

Die schnellen Internetanschlüsse werden von den Kunden eifrig genutzt: Die Unitymedia-Haushalte verbrauchten im dritten Quartal 2016 im Schnitt rund 90 GB Datenvolumen pro Monat. Das sei mehr als doppelt so viel wie im deutschen Durchschnittshaushalt anfalle. Und der Kabelnetzbetreiber will die verfügbaren Bandbreiten künftig noch weiter hochschrauben: "Mit netzweit verfügbaren 400 Mbit/s ist allerdings noch lange nicht Schluss. Während andere noch über die Netze der Zukunft sprechen, laufen bei uns die Vorbereitungen für die ersten Gigabit-Städte", erklärt Unitymedia-Chef Lutz Schüler. Der Kabel-Router Connect Box steht inzwischen in rund 370.000 Kundenhaushalten. Der WLAN-Router wird standardmäßig Internetkunden mit 2play- oder 3play-Paketen zur Verfügung gestellt. "Unser Fokus liegt darauf, Top-Speed in jedem Zimmer bereitzustellen", betont Christian Hindennach, Senior Vice President Consumer bei Unitymedia. "Dafür setzen wir verstärkt auf leistungsfähige Endgeräte wie die Connect Box."

Ausbau der WifiSpots und Verkauf mobiler Hardware

Unitymedia-Kunden sollen aber auch unterwegs schnelle Internetverbindungen nutzen können. Daher baut der Kabelnetzbetreiber sein Hotspot-Netz stetig aus. Seit dem Start der sogenannten WifiSpots von Unitymedia im Juli 2016 hätten sich mehr als 250.000 Kunden für die kostenlose Nutzung der Hotspots registriert. Bis zum Jahresende sollen rund eine Million WifiSpots verfügbar sein.

Die Kölner wollen künftig aber auch verstärkt im Mobilfunkmarkt mitmischen. Seit Anfang November verkauft Unitymedia in seinen Shops sowie über seine Webseite auch Smartphones und Tablets, das Mobilfunkangebot wurde zudem überarbeitet. Sonderlich erfolgreich ist Unitymedia in der Mobilfunksparte bislang noch nicht: Die Zahl der Mobilfunkkunden sank im dritten Quartal um 2.300 auf 356.400.

558.000 Horizon-Abonnenten - Zahl der Kabel-TV-Kunden schrumpft aber weiter

Im Geschäft mit Kabelfernsehen ging die Zahl der Abonnements im dritten Quartal unter dem Strich um 15.300 auf rund 6,4 Millionen zurück. Weiter auf 558.000 zulegen konnte aber die Zahl der Horizon-Abonnenten: Im dritten Quartal gewann Unitymedia 31.000 neue Abonnements für seine digitale TV-Plattform hinzu. Ab Juni 2017 setzen die Kölner in ihrem gesamten Kabelnetz nur noch auf digitale Programme, Analog-TV wird dann abgeschaltet.

Unitymedia lockt Neukunden aktuell bei zahlreichen 2play- und 3play-Paketen 24 Monate lang mit reduzierten Preisen. Informationen zu dem Angebot und den Tarifen von Unitymedia finden sich online unter www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

Bei der Suche nach einem schnellen Internetzugang hilft unser Breitband-Tarifrechner.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang