1,5 Millionen Hotspots bis Ende 2016

Unitymedia startet kostenlose WifiSpots für Internetkunden: Router werden zu Hotspots

Unitymedia weitet sein WLAN-Angebot massiv aus: Ab dem Sommer haben Unitymedia-Internetkunden kostenlosen Zugriff auf zahlreiche öffentliche WifiSpots. Der Kabelnetzbetreiber realisiert diese über die WLAN-Router der Kunden. Bis Ende 2016 sollen so 1,5 Millionen Hotspots verfügbar sein.

Jörg Schamberg, 18.04.2016, 15:05 Uhr
Unitymedia Hauptsitz Köln© Unitymedia GmbH

Köln - Ein Jahr nach dem Launch erster öffentlicher WLAN-Hotspots kommt Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) aktuell auf rund 1.050 WLAN-Zugangspunkte in rund 100 Städten im Verbreitungsgebiet von Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
). Am Montag kündigte der Kölner Kabelnetzbetreiber die zweite Stufe seines WLAN-Projekts an. Wie bereits schon von Vodafone (www.vodafone.de/kabel Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) praktiziert, wandelt auch Unitymedia ab dem Sommer die WLAN-Router der Kunden in öffentliche WifiSpots um. Das Unternehmen will auf diesem Weg bis Ende 2016 auf rund 1,5 Millionen WLAN-Zugangspunkte in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg kommen. Für Unitymedia-Internetkunden soll die Nutzung der Hotspots komplett kostenlos sein.

Neue WifiSpots starten im Sommer

Unitymedia WifiSpots  LogoAb dem Sommer gehen die neuen WifiSpots von Unitymedia an den Start: Private WLAN-Router werden zu öffentlichen Hotspots für Unitymedia-Internetkunden.© Unitymedia GmbH

Der Startschuss für die Ausweitung des WLAN-Netzes von Unitymedia könnte eventuell schon Anfang Juni zur Fachmesse ANGA COM fallen. Auf einen exakten Termin festlegen lassen wollte sich ein Unitymedia-Sprecher bei der Presse-Präsentation jedoch nicht. Von dem neuen kostenlosen WLAN-Angebot profitieren sollen sowohl Neukunden als auch Unitymedia-Bestandskunden mit einem aktuellen Internettarif (ab April 2013). Kunden müssen dabei nicht befürchten, dass ihnen etwas von der gebuchten Bandbreite abgezwackt wird.

Laut Unitymedia seien das private WLAN-Netz der Kunden sowie das über den WLAN-Router realisierte öffentliche WLAN-Netz strikt getrennt. Für die öffentliche Nutzung stelle Unitymedia zusätzliche Bandbreite bereit: 10 Mbit/s im Download und 1 Mbit/s im Upload. Die Störerhaftung übernimmt Unitymedia als Betreiber des WLAN-Netzes. Für Sicherheit sei zudem gesorgt: Der WLAN-Datenverkehr der WifiSpots werde per WPA2-Standard verschlüsselt. Kunden könnten der Umwandlung ihres Routers in einen öffentlichen Hotspot auf Wunsch auch widersprechen.

WifiSpots ohne Datenlimit kostenlos nutzen

Internetkunden sollen ab dem Sommer die Hotspots zeitlich unbegrenzt und ohne Begrenzung des Datenvolumens abhängig vom Standort, Endgerät und genutztem Tarif nutzen können. Das Einloggen soll mit bis zu fünf Geräten gleichzeitig möglich sein. Es reiche die einmalige Anmeldung in dem WLAN-Netz, danach verbinde sich das Notebook, Smartphone oder Tablet beim nächsten Mal automatisch mit dem WLAN-Zugangspunkt. Kunden des Kabelnetzbetreibers könnten dank des neuen WLAN-Angebots ihr mobiles Datenvolumen schonen. Ab dem Sommer werde die WifiSpot-Nutzung fester Bestandteil der Internet-Tarife.

An den bisherigen PowerSpots, also öffentlichen WLAN-Hotspots in Unitymedia-Shops, Cafés und anderen Geschäften, sollen Unitymedia-Kunden mit bis zu 150 Mbit/s drahtlos surfen können. Nach Unternehmensangaben sei je nach Tarif der Unitymedia-Internetkunden folgende WLAN-Bandbreite an den öffentlichen Hotspots geplant:

  • Unitymedia-Internettarif mit weniger als 50 Mbit/s: WLAN mit 10 Mbit/s (Download) und 1 Mbit/s (Upload)
  • Unitymedia-Internettarif zwischen 50 und 99 Mbit/s: WLAN mit 50 Mbit/s (Download) und 2,5 Mbit/s (Upload)
  • Unitymedia-Internettarif zwischen 100 Mbit/s und 149 Mbit/s: WLAN mit 100 Mbit/s (Download) und 5 Mbit/s (Upload)
  • Unitymedia-Internettarif ab 150 Mbit/s: WLAN mit 150 Mbit/s (Download) und 5 Mbit/s (Upload)

An diesen öffentlichen Hotspots können auch Nicht-Unitymedia-Kunden ins Internet. Für sie stehen nach Angaben des Kabelnetzbetreibers für 24 Stunden 100 MB Datenvolumen mit maximal 10 Mbit/s zur Verfügung. Nach Verbrauch des Datenvolumens wird die Geschwindigkeit auf 64 Kbit/s gesenkt.

In einen WifiSpot umwandeln sollen sich viele der aktuell von Unitymedia bereitgestellten WLAN-Router, darunter auch aktuelle Fritz!Box-Modelle. Alle Geräte seien noch nicht dazu geeignet, nach und nach sollen aber weitere Endgeräte für die Hotspot-Nutzung fit gemacht werden. Der Kabelnetzbetreiber informiert die Kunden in Kürze über das neue WLAN-Angebot per Anschreiben.

Weitere Informationen über das Internet-Angebot von Unitymedia finden sich online unter www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang