Komplettumstellung auf Digital-TV

Unitymedia macht Hanau zur digitalen Pilotstadt: TV-Volldigitalisierung ab September

Das analoge Kabel-TV schaltet Unitymedia in seinen Kabelnetzen im Juni 2017 ab. Das Kabelnetz von Hanau wird jedoch als Pilotprojekt bereits im September auf Digital-TV umgestellt und dient Unitymedia als Generalprobe.

Jörg Schamberg, 07.04.2016, 10:55 Uhr
Unitymedia Hauptsitz Köln© Unitymedia GmbH

Hanau – Der Kölner Kabelnetzbetreiber Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) hatte am Montag angekündigt, das analoge Kabelfernsehen in seinen Kabelnetzen in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg am 30. Juni 2017 abzuschalten. Danach ist für die Kabel-Haushalte nur noch der digitale TV-Empfang möglich. Unitymedia ist damit der erste deutsche Kabelnetzbetreiber, der die komplette TV-Digitalisierung in seinen Netzen einführt. Doch bevor Unitymedia diesen großen Schritt wagt, von dem rund eine Million Haushalte betroffen sind, startet das Unternehmen im hessischen Hanau zunächst quasi eine Generalprobe. Hanau wird für Unitymedia zur Pilotstadt und soll als erste Stadt im Verbreitungsgebiet des Anbieters voll digitalisiert werden. Am Mittwoch teilte der Kabelnetzbetreiber Details mit.

Analog-Abschaltung in Hanau am 20. September 2016

Das analoge Zeitalter in Hanau endet laut Unitymedia am 20. September 2016. Mehr als 45.000 Unitymedia-Kunden in Hanau sollen durch die Volldigitalisierung von einer größeren TV-Vielfalt und einer besseren Bild- und Tonqualität profitieren. Das Pilotprojekt in Hanau ist ein wichtiger Schlüssel für die komplette TV-Digitalisierung bei Unitymedia. "Hanau ist die Pilotstadt in unserer Digitalisierungsoffensive, die wir 2015 begonnen haben. Durch das Hanauer Pilotprojekt erhalten wir wichtige Erkenntnisse für die weitere Volldigitalisierung unserer Kabelnetze", erklärt Herbert Leifer, Chief Commercial Officer von Unitymedia.

Die Digitalisierungsquote im hessischen Kabelnetz von Unitymedia liegt bei rund 85 Prozent. Doch warum wurde Hanau als Pilotstadt ausgewählt? Die demografische Struktur der Stadt soll nach Angaben von Unitymedia die demografische Lage Deutschlands widerspiegeln. So sei der Anteil von Frauen und Männern in Hanau ungefähr gleich. Hanau gilt auch als wichtiger Wirtschaftsstandort in der Region Frankfurt Rhein-Main.

Einfacher Wechsel auf Digital-TV

Der Umstieg auf Digital-TV soll für die Hanauer Kabel-Kunden möglichst unkompliziert erfolgen können. "TV-Zuschauer, die bisher analog ferngesehen haben, können einfach auf Digital-TV umschalten. Denn das digitale TV-Signal liegt schon in der Anschlussdose daheim. Bereits jetzt können Unitymedia Kunden mehr als 100 digitale Sender frei empfangen. Und wir bauen kontinuierlich das digitale TV-Angebot weiter aus“, erläutert Christian Hindennach, Senior Vice President Consumer von Unitymedia.

Auf seiner Webseite informiert Unitymedia über Details zum Umstieg von analogem auf digitalen TV-Empfang.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang