Quartalszahlen

Unitymedia: Jeder zehnte Internet-Neukunde bucht 400 Mbit/s

Unitymedia konnte die Zahl seiner Breitband-Abonnenten im zweiten Quartal weiter steigern. Für Highspeed-Internet von 120 Mbit/s und mehr entschieden sich 81 Prozent der Neukunden. Horizon nutzen inzwischen rund 10 Prozent der Unitymedia-TV-Kunden.

Unitymedia Hauptsitz Köln© Unitymedia GmbH

Köln – Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der Link ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.) konnte die Zahl seiner Internet- und Telefonie-Kunden im zweiten Quartal 2017 weiter steigern. Netto konnten 54.000 Abonnenten hinzugewonnen werden. Zudem legte der Umsatz im Zeitraum von Anfang April bis Ende Juni um fünf Prozent auf 596 Millionen Euro zu. Auch die Nachfrage nach schnellen Internetanschlüssen per Kabel bleibt hoch. Das geht aus den am Dienstag von dem Kölner Unternehmen veröffentlichten Quartalszahlen hervor.

Unitymedia: Mehr als sechs Millionen Haushalte mit Digital-TV

Es waren besondere drei Monate für Unitymedia: "In diesem Quartal haben wir TV-Geschichte geschrieben. Als erster Kabelnetzbetreiber Deutschlands haben wir das Analog-Fernsehen eingemottet und bedienen jetzt mehr als sechs Millionen TV-Kundenhaushalte mit volldigitalen TV-Diensten. Damit haben wir den Weg bereitet für noch mehr Sendervielfalt und gigabitschnelles Internet in unserem Netz", erklärt Unitymedia-Chef Lutz Schüler.

Knapp 3,4 Millionen Breitband-Kunden

Zum Stichtag 30. Juni 2017 verzeichnete Unitymedia 7,2 Millionen Kunden, die mehr als 12,9 Millionen TV-, Internet- und Telefonie-Dienste abonniert hatten. Im zweiten Quartal gewann der Kabelnetzbetreiber 32.000 neue Breitband-Abonnenten sowie 29.000 neue Telefonie-Abonnenten. Damit erhöhte sich der Zahl der Breitband-Kunden auf rund 3,38 Millionen, die Zahl der Telefonie-Abonnenten kletterte auf rund 3,16 Millionen. Das Plus an neuen Abonnenten entsprach dem Vorquartal: Auch im ersten Quartal 2017 hatte Unitymedia 32.000 neue Breitband-Abonnenten sowie 29.000 neue Telefonie-Abonnenten gemeldet.

81 Prozent der Unitymedia-Neukunden wählen Internet mit mindestens 120 Mbit/s

Nach Angaben von Unitymedia würden 81 Prozent der Neukunden einen Internetzugang mit Bandbreiten von 120 Mbit/s und mehr buchen. Im ersten Quartal waren es noch 85 Prozent der Neukunden, die sich für einen schnellen Kabelanschluss entschieden hatten. Jeder zehnte Internet-Neukunde würde sich inzwischen aber für einen Highspeed-Anschluss mit 400 Mbit/s entscheiden.

Verbreitung der Connext Box nimmt zu

Unitymedia tauscht derzeit schrittweise bei seinen Internet-Bestandskunden alte WLAN-Router gegen die neue Connect Box aus. "Unser Angebot, das heimische Wifi durch eine kostenlose Connect Box zu optimieren, steigert die Kundenzufriedenheit", so Schüler. Neukunden, die sich für ein 2play- oder 3play-Paket entscheiden, erhalten die Connect Box standardmäßig kostenlos gestellt. Jeder vierte Breitband-Abonnent setze inzwischen den Kabelrouter von Unitymedia ein.

Zehn Prozent der TV-Kunden nutzen Horizon

Nach der Analog-TV-Abschaltung zählte Unitymedia Ende Juni rund 6,38 Millionen TV-Kunden. Im zweiten Quartal kletterte die Zahl der Nutzer von höherwertigen TV-Produkten wie die Buchung einer HD-Option oder von Pay-TV um 33.000 auf rund 1,63 Millionen. Laut Unitymedia nutzen nun außerdem 640.000 Kunden Horizon-Abonnements – ein Plus von 23.000. Damit setzen zehn Prozent der TV-Kunden von Unitymedia nun auf Horizon.

Unitymedia punktet bei Geschäftskunden

Im zweiten Quartal erzielte der Kabelnetzbetreiber einen monatlichen Umsatz pro Kunde in Höhe von 25,11 Euro. Das ist ein Anstieg um vier Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Zulegen konnte Unitymedia auch im Geschäftskundensegment, der B2B-Umsatz konnte um 30 Prozent gesteigert werden. Punkten könne Unitymedia vor allem bei Selbstständigen und Kleingewerbetreibenden.

32.000 Haushalte wurden im zweiten Quartal fit für Highspeed-Internet gemacht

Unitymedia setzte auch im zweiten Quartal auf die Erschließung von bislang unterversorgten Haushalten. Von April bis Juni konnten 32.000 weitere Haushalte Internet mit bis zu 400 Mbit/s nutzen. Seit Anfang 2017 habe der Kölner Anbieter 73.000 Haushalte für schnelles Internet per Kabel erschlossen.

Details zu den Produkten von Unitymedia und Bestellmöglichkeiten finden sich online unter www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der Link ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern..

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang