Neue Datenschutzhinweise

Unitymedia informiert Kunden über Austausch von Vertragsdaten mit Vodafone

Vor der bald anstehenden Entscheidung der EU-Kommission zur geplanten Übernahme durch Vodafone informiert Unitymedia seine Kunden über künftige neue Datenschutzhinweise. Diese sehen einen Austausch von Vertragsdaten mit Vodafone vor.

Jörg Schamberg, 16.07.2019, 16:43 Uhr
Unitymedia© Unitymedia GmbH

Köln - Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia (Angebote von Unitymedia) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
bereitet seine Kunden auf die geplante Übernahme durch Vodafone vor. Per E-Mail mit dem Betreff "Servicehinweis" informiert der Kölner Anbieter derzeit über eine zukünftige Aktualisierung der Datenschutzhinweise. Dabei geht es konkret um den künftigen Austausch von Vertragsdaten zwischen Unitymedia und Vodafone.

Information von Kunden über Produkte und Dienstleistungen

Sollte die EU-Kommission die Unitymedia-Übernahme genehmigen, so treten bei dem Kabelnetzbetreiber neue Datenschutzhinweise in Kraft. Dort heißt es unter anderem: "Die Vodafone GmbH ("Vodafone") sowie die Unitymedia Hessen GmbH & Co. KG, Unitymedia BW GmbH, Unitymedia NRW GmbH, alle Aachener Str. 746-750, 50933 Köln ("Unitymedia") tauschen ihre Vertragsdaten untereinander aus, um Sie über Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Mobilfunk, Internet & Festnetz, TV, Multimedia und Entertainment, Internet of Things (IoT) und Cloud-/Hosting Dienste sowie dazugehörige Hardware und Software von Vodafone und Unitymedia, auch wechselseitig füreinander, zu informieren."

Zu den Vertragsdaten zählen Namen, Anschrift sowie Informationen zu gebuchten Tarifen, Produkten und Dienstleistungen. Kunden könnten dieser Verarbeitung ihrer Vertragsdaten jederzeit schriftlich oder elektronisch gegenüber Vodafone oder Unitymedia widersprechen.

Entscheidung der EU-Kommission zur Unitymedia-Übernahme steht bald an

Noch in diesem Monat wird mit einer Entscheidung in Brüssel über die Unitymedia-Übernahme gerechnet, voraussichtlich fällt diese bis zum 23. Juli. Der Branchenverband BREKO hatte am Montag gewarnt, dass eine Fusion von Vodafone und Unitymedia den Wettbewerb einschränken würde.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup