News

Unitymedia: Großstörung im Ruhrgebiet

Update: Rund 90.000 Unitymedia-Kunden waren im Großraum Gelsenkirchen von einem Glasfaserschaden betroffen. TV- und Radio war nach wenigen Stunden wieder empfangbar, kurz nach 21 Uhr konnten Unitymedia-Kunden auch wieder den Internetzugang nutzen.

12.01.2012, 16:01 Uhr
Internet Telefon TV© Unitymedia

Nichts geht mehr: Zahlreiche Unitymedia-Kunden im Ruhrgebiet empfangen seit Donnerstagmittag kein Internet, Telefon und TV mehr. Was ist geschehen? Unsere Redaktion hakte bei dem in Nordrhein-Westfalen und Hessen aktiven Kabelnetzbetreiber nach.

Glasfaserschaden in Herne

Ein Unitymedia-Sprecher bestätigte gegenüber onlinekosten.de, dass rund 90.000 Unitymedia-Kunden seit rund 13 Uhr von einer Großstörung betroffen sind. Demnach wurde bei Bauarbeiten in Herne eine angemietete Glasfaserleitung beschädigt. Von dem Ausfall seien vor allem Kunden in Gelsenkirchen betroffen. Auswirkungen gebe es laut Unitymedia aber auch in weiteren umliegenden Städten - zum Beispiel in Essen.

Um zumindest den TV- und Radioempfang wieder herzustellen, hat der Kölner Kabelnetzbetreiber bereits zwei seiner mobilen Satellitensendeeinheiten in die betroffene Region geschickt. Für zwei Drittel der betroffenen Kunden sei der TV- und Radioempfang bereits wieder möglich, sagte der Konzernsprecher. Internet- und Telefonkunden müssen sich jedoch dem Vernehmen nach noch etwas gedulden.

Unsere Redaktion wird an dieser Stelle informieren, sobald weitere Details vorliegen.

Update von 17:30 Uhr: TV- und Radioempfang wiederhergestellt

Nach Angaben eines Unitymedia-Sprechers sollten alle durch die Großstörung betroffenen Haushalte durch den Einsatz der beiden mobilen Sendeeinheiten inzwischen wieder TV- und Radioprogramme empfangen können. Nach wie vor ist jedoch noch keine Nutzung von Internet und Telefon möglich. Der Betreiber der angemieteten Glasfaserleitung, die bei Tiefbauarbeiten beschädigt wurde, ist derzeit mit Reparaturarbeiten beschäftigt. Unitymedia hat ebenfalls eigene Techniker vor Ort. Der Kabelnetzbetreiber geht davon aus, dass die Störung noch heute behoben werden kann.

Update von 22:45 Uhr: Unitymedia-Kunden sind wieder online

Die beschädigte Glasfaserleitung konnte offenbar erfolgreich repariert werden. Laut Meldungen von Unitymedia-Kunden in Online-Foren sowie per Twitter stand der Internetzugang für erste Nutzer wieder ab circa 21:15 Uhr zur Verfügung. Die Störung im Großraum Gelsenkirchen hat somit etwas mehr als acht Stunden angedauert. Da es sich um ein angemietetes Glasfaserkabel handelte, war nicht Unitymedia, sondern der Eigentümer der Kabelleitung für die Reparatur zuständig. Nach Angaben von Unitymedia sollten sowohl Internet und Telefon seit circa 22.30 Uhr bei allen betroffenen Kunden wieder ordnungsgemäß funktionieren.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang