News

Unitymedia erweitert VoD-Angebot um BBC-Inhalte - Android-App für Horizon TV kommt

Im Rahmen der Fachmesse ANGA COM kündigte Unitymedia einen Vertragsabschluss mit BBC Worldwide an. Zahlreiche bekannte Serien stehen bei Unitymedia künftig auf Abruf bereit. Am Messestand gab der Kabelnetzbetreiber einen ersten Blick auf die neue Android-App für Horizon TV.

21.05.2014, 16:04 Uhr
Internet Telefon TV© Unitymedia

Zuwachs für das Video-on-Demand-Angebot von Unitymedia. Der in Nordrhein-Westfalen und Hessen aktive Kabelnetzbetreiber kündigte im Rahmen der Fachmesse ANGA COM einen Vertragsabschluss mit BBC Worldwide an. Dadurch kann Unitymedia seinen Kunden künftig Serien wie "Sherlock", "Doctor Who", "Torchwood", "The Office" oder "Luther" auf Abruf anbieten. Die neuen Serieninhalte sollen in den kommenden Wochen und Monaten schrittweise zum VoD-Katalog hinzugefügt werden. Voraussetzung für die Nutzung des ausschließlich Unitymedia-Kunden vorbehaltenen VoD-Angebots ist eine HD-Set-Top-Box des Kölner Unternehmens.

Android-App für Horizon TV im Juni verfügbar

Am Unitymedia-Messestand auf der ANGA COM erlaubte das Unternehmen zudem bereits einen Blick auf die neue Horizon TV App für Android, die im Laufe des Junis verfügbar sein soll. Aktuell ist der Zugriff auf das TV-Angebot von Horizon TV lediglich mit PC und Mac per Web-Browser oder mit iPhone und iPad per iOS-App möglich. Die intuitiv bedienbare Bedienoberfläche wurde komplett überarbeitet, der Programmführer (EPG) zeigt nun je nach Bedarf eine Komplettübersicht von allen Sendern oder einzelnen TV-Kanälen an. Auch die iOS-Version der App wird in Kürze in einer neuen Version bereitgestellt.

Noch in diesem Jahr sollen Kunden mit Download-Geschwindigkeiten von bis zu 200 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Internet surfen können. Eine entsprechende Ankündigung hatte das Unternehmen kürzlich bekanntgegeben. Technisch ließen sich schon heute Bandbreiten von bis zu 400 Mbit/s realisieren, ein solcher Temposprung wird aber wohl noch auf sich warten lassen.

Neue Upload-Option für 2play- und 3play-Kunden ist nur ein erster Schritt

Vor knapp zwei Wochen hatte Unitymedia eine neue Upload-Option eingeführt: Bei Hinzubuchung der Option zu einem monatlichen Aufpreis in Höhe von 10 Euro lassen sich Daten dann mit bis zu 10 Mbit/s in das Internet hochladen. Buchbar ist der höhere Upload nur von Kunden mit 2play- bzw. 3play-Tarif und abonnierter Komfort-Funktion. Deswegen hatte es Kritik von Kunden gegeben, die nur eine reine Internet-Flat gebucht haben. Im Gespräch mit unserer Redaktion betonte ein Unitymedia-Sprecher, dass die derzeitige Ausgestaltung der Option nur ein erster Schritt sei. Eine spätere Ausweitung auf weitere Kunden erscheint somit möglich.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang