Erweiterung des HD-Angebots

Unitymedia: Drei neue HD-Sender ab 16. Februar empfangbar

Unitymedia erweitert sein HD-Angebot: Ab Mitte Februar sind KiKa HD, Phoenix HD sowie Universal Channel HD über das Kabelnetz empfangbar. Außerdem wird ein neuer Sender für Flüchtlinge und Helfer eingespeist. Unitymedia erwartet sich 2016 von Sportereignissen wie der Fußball-Europameisterschaft und Olympia einen weiteren Schub für die Digitalisierung im Fernsehen.

Jörg Schamberg, 28.01.2016, 13:22 Uhr
Unitymedia Hauptsitz KölnDer Kölner Kabelnetzbetreiber Unitymedia erweitert sein HD-Angebot Mitte Februar um drei weitere Sender.© Unitymedia GmbH

Köln – Zum 1. März 2016 erhöht Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) wie berichtet die monatliche Gebühr für den Kabelanschluss um 2,09 Euro auf 20,99 Euro im Monat. Der Kölner Kabelnetzbetreiber hatte die Preissteigerung unter anderem mit einer stetigen Erweiterung des HD-Angebots begründet. Am Donnerstag gab das Unternehmen den Start neuer HD-Sender bekannt.

KiKA, Phoenix und Universal Channel starten bei Unitymedia in HD

Ab dem 16. Februar speist Unitymedia die frei empfangbaren öffentlich-rechtlichen HD-Sender Phoenix HD und KiKA HD in seine Kabelnetze in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg ein. Darüber hinaus wird auch der Spielfilm- und Serienkanal Universal Channel HD bei Unitymedia neu an den Start gehen. Voraussetzung zum Empfang ist bei diesem Sender jedoch die Buchung der HD-Option im Pay-Paket "DigitalTV Allstars". Zudem wird auch die entsprechende HD-Hardware von Unitymedia benötigt.

Unitymedia verbreitet über sein Kabelnetz zukünftig auch den neuen multimedialen Informationssender Handshake2Deutschland, ein über das Kabelnetz frei empfangbares Fernsehformat für Flüchtlinge und Helfer. Das Programm befinde sich derzeit noch im Aufbau und soll zu einem 24-stündigen Sender ausgebaut werden.

Fußball-Europameisterschaft und Olympia als Treiber für weitere Digitalisierung im TV

In diesem Jahr stehen sportliche Großereignisse an. Vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 findet die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich statt, rund einen Monat später folgen die Olympischen Spiele in Brasilien. "Das Sportjahr 2016 wird ein starker Treiber für die weitere Digitalisierung im Fernsehen sein", so Christian Hindennach, Senior Vice President Consumer von Unitymedia. "Im Frühjahr folgen weitere Digitalisierungsschritte sowie noch in diesem Jahr zusätzliche publikumsstarke und frei zu empfangende HD-Sender", kündigt Hindennach an.

Die technische Umstellung für die Erweiterung des HD-Angebots erfolgt in der Nacht vom 15. auf den 16. Februar 2016. Unitymedia-Endgeräte und moderne Digital-Receiver aktualisieren die neue digitale Programmbelegung nach Unternehmensangaben in der Regel automatisch. Phoenix HD wird auf Kanal 97, KiKA HD auf Kanal 59, Universal Channel HD auf Kanal 86 sowie H2D Handhake2Deutschland auf Kanal 198 zu finden sein.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang