Kabelfernsehen

Unitymedia: Abschaltung von Analog-TV verzögert sich in NRW

Unitymedia meldet bei den letzten Metern der Umstellung von Analog-TV auf ausschließlich digitalen TV-Empfang unerwartete Probleme in Teilen von Nordrhein-Westfalen. In manchen Regionen verschiebe sich daher die Abschaltung von Analog-TV.

Jörg Schamberg, 28.06.2017, 15:01 Uhr
Unitymedia Analog-TVAnalog-TV ist im Kabelnetz von Unitymedia spätestens am 4. Juli 2017 Geschichte.© Unitymedia GmbH

Köln – Anfang Juni hat der Kabelnetzbetreiber Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) mit der schrittweisen Abschaltung des analogen TV-Signals in seinem Verbreitungsgebiet begonnen. Das Aus für Analog-TV sollte in fünf Etappen erfolgen, der Startschuss fiel am 1. Juni im Süden von Baden-Württemberg. Wie uns Unitymedia auf Anfrage mitteilte, kommt es in Nordrhein-Westfalen jedoch zu einer kleinen, zeitlichen Verzögerung.

Abschaltung von Analog-TV in Teilen von NRW erst am 4. Juli 2017

In den nördlichen Regionen von Nordrhein-Westfalen ist nun eine Abschaltung der analogen TV-Programme in zwei Schritten geplant. Am 27. Juni endete die Ära des analogen Kabelfernsehen in den Regionen Duisburg, Dortmund, Hagen, Bochum, Essen und Gelsenkirchen. Dagegen werde der analoge Fernsehempfang in Münster, Bielefeld, Soest und Bottrop und Umgebung erst am 4. Juli vollständig digitalisiert.

Als Grund für die Verzögerung um eine Woche führte ein Unitymedia-Sprecher gegenüber unserer Redaktion "unvorhergesehene technische Programmierarbeiten bei der Umstellung einzelner regionaler Netzabschnitte in den einzelnen Knotenpunkten unseres Netzes" an. Die Umstellung auf ausschließlich digitalen TV-Empfang im Kabelnetz von Unitymedia werde somit am 4. Juli 2017 beendet.

Analog-TV-Nutzer stellen oft erst am Stichtag auf Digital-TV um

Bei den ersten vier Abschaltwellen hätte sich gezeigt, dass viele Analog-TV-Nutzer mit der Umstellung auf Digital-TV bis zum Stichtag gewartet hätten. Vereinzelt sei das analoge TV-Signal noch bis zum 3. Juli in Münster, Bielefeld, Soest, Bottrop und Umgebung empfangbar. Unitymedia empfiehlt allen Analog-TV-Nutzer aber eine schnellstmögliche Umstellung auf digitales Fernsehen. Die Mehrheit dieser Zuschauer habe sich inzwischen für Digitalfernsehen entschieden.

Weitere Informationen zum digitalen TV-Angebot hält Unitymedia online unter www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
bereit.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum
  • Hm Zuletzt kommentiert von Hocker am 28.06.2017 um 17:43 Uhr
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup