Starkes Wachstum bei Geschäftskunden

Unitymedia 2017: Mehr Internetkunden - Kabel-TV weiter schwach

Unitymedia konnte 2017 die Zahl der Internet- und Telefonieabonnements weiter steigern, das Geschäft mit Kabel-TV ging dagegen laut den nun vorgelegten Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr und das letzte Quartal 2017 weiter zurück. Der Kabelnetzbetreiber will in diesem Jahr in einer ersten Stadt Kabel-Internet mit Gigabit-Speed anbieten.

Unitymedia Hauptsitz Köln© Unitymedia GmbH

Köln - Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) hat auch im vergangenen Jahr sowohl die Abonnements für Internet und Telefonie als auch den Umsatz gesteigert. Am Donnerstag legte das Kölner Unternehmen die Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 und das letzte Quartal von Oktober bis Dezember des vergangenen Jahres vor. Unitymedia verzeichnete am 31. Dezember 2017 rund 7,2 Millionen Kunden die knapp 13,1 Millionen TV-, Internet- und Telefonie-Dienste abonniert hatten. Der Anbieter will in diesem Jahr mit Gigabit-Speed in einer ersten Stadt starten.

Weniger neue Internetabos im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

Im Jahr 2017 konnte Unitymedia insgesamt 229.000 Abonnements hinzugewinnen. Davon entfielen 151.000 auf neue Internetabonnements sowie 143.000 auf Abonnements für die Festnetztelefonie per Kabelnetz. Im vierten Quartal konnte Unitymedia 45.800 neue Internetabos abschließen, der Anbieter kam somit zum Jahresende auf rund 3,48 Millionen Internetabonnements. Zum Vergleich: Im vorangegangen Quartal hatte die Zahl der neuen Abos für Internet per Kabel bei 41.300 gelegen. Im vierten Quartal des Vorjahres konnte Unitymedia allerdings noch 56.000 neue Abos für Kabel-Internet abschließen.

2018 fällt Startschuss für Gigabit-Speed im Kabelnetz von Unitymedia

"In den vergangenen drei Jahren hat sich die gebuchte Internetgeschwindigkeit unserer Kunden verdoppelt. Mit 101 Mbit/s liegt die durchschnittlich gebuchte Geschwindigkeit unserer Kunden fast 30 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Wir bedienen den Breitbandhunger der Deutschen", erklärt Unitymedia-Chef Lutz Schüler. In diesem Jahr fällt der Startschuss für Gigabit-Speed im Kabelnetz von Unitymedia. "Wir haben unsere Netze im vergangenen Jahr fit für Gigabit-Geschwindigkeiten gemacht und starten damit jetzt in den Massenmarkt", so Schüler.

Als erste Stadt soll Bochum von Surfgeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s im Kabelnetz profitieren können. Bis Ende 2018 sollen 95 Prozent aller Bochumer Kabelhaushalte Zugang zu Gigabit-Anschlüssen haben. Unitymedia verweist zudem darauf, dass im vergangenen Jahr mehr als 150.000 zuvor unterversorgte Haushalte durch Netzmodernisierungen und Breitbandausbau nun schnelles Kabel-Internet nutzen könnten.

Kabel-TV-Geschäft weiter rückläufig

Die Zahl der Telefonieabos wuchs von Anfang Oktober bis Ende Dezember um 46.200 auf 3,25 Millionen. Die Zahl der TV-Kunden sank 2017 dagegen um knapp 65.000 auf rund 6,3 Millionen. Alleine im vierten Quartal 2017 musste der Kabelnetzbetreiber einen Verlust von 36.900 Kabel-TV-Abos verkraften. Dabei lief auch das Geschäft mit Premium-TV-Diensten erstaunlich schlecht: Im vierten Quartal 2017 wies das Unternehmen hier ein Minus von 300 Abos aus, im dritten Quartal waren dagegen noch 21.100 hinzugekommen. Laut Unitymedia nutzen rund 700.000 der TV-Kunden die Horizon-Box.

Starkes Umsatzplus bei Geschäftskunden

Der durchschnittliche monatliche Umsatz pro Kunde stieg 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 3,4 Prozent auf 25,13 Euro an. Der Jahresumsatz 2017 legte um vier Prozent auf 2,4 Milliarden Euro zu. Im Geschäftskundenbereich konnte Unitymedia sogar ein Jahresumsatzplus von 51 Prozent ausweisen.

Details zu den Tarifen und Angeboten von Unitymedia finden sich online unter www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup