News

Unitymedia 1play: Neue Internet-Flats mit 128 Mbit/s

Im Mai gibt Unitymedia Gas: Neue 1play-Internet-Flatrates bieten Geschwindigkeiten von 16 bis 128 Mbit/s. Daneben finden sich auch drei neue 1play-Pakete für Telefonie.

03.05.2010, 09:26 Uhr
Internet Telefon TV© Unitymedia

Ende der vergangenen Woche kündigte der Kabelnetzbetreiber Unitymedia die Anhebung der maximalen Bandbreite auf bis zu 128 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) an. Bis zum Jahresende sollen 80 Prozent der Unitymedia-Kabelhaushalte in Nordrhein-Westfalen und Hessen von den schnellen Downloads profitieren können. Bereits ab sofort stehen Neukunden in Köln, Aachen und Bergisch-Gladbach neue Internet-Flats mit Surfgeschwindigkeiten von 65.536 Kilobit (Kbit/s) und 131.072 Kbit/s zur Auswahl. Im gesamten Unitymedia-Verbreitungsgebiet gibt es zudem darüber hinaus weitere neue 1play-Produkte.

Drei 1play-Pakete für Telefonie

Die bislang eher ein Schattendasein führenden 1play-Tarife, Einzel-Flats für Telefonie oder Internet mit bis zu 2 Mbit/s ab jeweils 20 Euro monatlich, werden nun erweitert und für Neukunden erheblich attraktiver. Ab dem 3. Mai gibt es drei Produkte für 1play Telefon sowie vier Flatrates mit 1play Internet.

Bereits für 15 Euro monatlich ist 1play Telefon START erhältlich. Geboten wird ein Telefonanschluss, Gespräche in das deutsche Festnetz lassen sich für 2,5 Cent pro Minute führen. Für Kunden, die gerne telefonieren möchten, ohne dabei auf die Uhr zu schauen, empfiehlt sich 1play Telefon FLAT für 20 Euro monatlich. Inklusive ist hier eine Festnetz-Flat für Gespräche in das deutsche Festnetz. Solche Telefonate zum Pauschalpreis bietet auch das dritte neue Paket, 1play Telefon FLAT PLUS, für 25 Euro monatlich. Enthalten ist zusätzlich auch eine AVM Fritzbox 7170 für mehr Komfort beim Telefonieren.

Internet-Flats mit Bandbreiten zwischen 16 und 128 Mbit/s

Erheblich mehr Tempo als bislang spendiert Unitymedia seiner einzeln erhältlichen Internet-Flat. Als Einsteigertarif fungiert künftig 1play Internet 16.000 für 20 Euro im Monat. Hier lässt sich mit bis zu 16 Mbit/s im Internet surfen. Die doppelte maximale DSL-Geschwindigkeit von bis zu 32 Mbit/s wartet auf Kunden, die sich für 1play Internet 32.000 zum monatlichen Preis von 25 Euro entscheiden. Der Upload in diesen beiden Tarifen beträgt jeweils 1.024 Kbit/s. Zunächst ausschließlich von Neukunden in Köln, Aachen und Bergisch-Gladbach sind die beiden weiteren neuen Internet-Flats buchbar. So bietet Unitymedia 1play Internet 64.000 für 35 Euro im Monat an. Und mit 1play Internet 128.000 schraubt Unitymedia sogar die bislang bei 120 Mbit/s liegende maximale Bandbreite auf 128 Mbit/s hoch. Monatlich werden für diese Highspeed-Internetflat 45 Euro fällig. Daten lassen sich bei diesen schnellen Surf-Paketen zum Pauschaltarif aber lediglich mit bis zu 5.120 Kbit/s ins Internet hochladen. Dies wird gerade die Poweruser eher weniger begeistern, da hier die Konkurrenz der DSL-Provider bereits Uploads mit bis zu 10 Mbit/s ermöglicht.

Der Preis für 1play Internet 128.000 überrascht, denn für die Doppel-Flat 2play 120.000 beziehungsweise die Triple-Flat 3play 120.000 verlangt Unitymedia im Mai weiterhin 80 Euro. Mittelfristig wird der Kabelnetzbetreiber auch bei diesen beiden Premiumprodukten angesichts der vergleichsweise günstigen, superschnellen Single-Flat um eine Preissenkung nicht herumkommen. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei allen 1play-Tarifpaketen bei zwölf Monaten. Die einmalige Aktivierungsgebühr beträgt 19,90 Euro, lediglich bei 1play Telefon FLAT PLUS berechnet Unitymedia 29,90 Euro.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang