News

Unitymedia: 128 Mbit/s für weitere 800.000 Haushalte

Unitymedia hat die Kabelnetze weiterer Städte in NRW und Hessen auf den Standard EuroDOCSIS 3.0 aufgerüstet. Kunden können dort die Pakete 1play, 2play oder 3play mit 64 oder 128 Mbit/s buchen.

30.12.2010, 15:20 Uhr
Internet Telefon TV© Unitymedia

Kurz vor Jahresende hat der Kabelnetzbetreiber Unitymedia die Modernisierung seiner Kabelnetze und die Umrüstung auf den Breitbandübertragungsstandard EuroDOCSIS 3.0 in etlichen Städten in Nordrhein-Westfalen und Hessen fertiggestellt. Damit stehen insgesamt weiteren rund 800.000 Haushalten auf Wunsch Internet-Bandbreiten von bis zu 128 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) zur Verfügung.

1play, 2play oder 3play mit 128 Mbit/s...

Die meisten Haushalte, rund 465.000, wurden wieder im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen mit Highspeed-Internet erschlossen. Ab sofort können über 44.000 Haushalte in Borken und Bocholt, über 194.000 Haushalte in Duisburg, über 110.000 Haushalte in Moers, 87.000 Haushalte in Mühlheim sowie gut 29.000 Haushalte in Winterberg und Bad Berleburg beispielsweise 1play 128.000 für 45 Euro monatlich sowie 2play 128.000 oder 3play 128.000 für jeweils 80 Euro monatlich bestellen.

...oder mit 64 Mbit/s

Alternativ stehen neben der Höchstgeschwindigkeit von 128 Mbit/s auch Pakete mit 64 Mbit/s bereit. Wer zwar mit Highspeed, aber erheblich günstiger surfen möchte, kann in den aufgerüsteten Gebieten auch zu 1play 64.000 für 35 Euro im Monat oder aber zu 2play 64.000 sowie 3play 64.000 für jeweils 40 Euro greifen. Der Upload liegt bei maximal 5 Mbit/s. Diese Pakete stehen ab sofort auch den rund 325.000 Haushalten in Hessen zur Wahl, deren Anschlüsse Unitymedia nun fit für schnelles Internet gemacht hat. Von den Ausbaumaßnahmen profitieren über 28.000 Haushalte in Bad Hersfeld, fast 19.000 Haushalte in Bad Wildungen und Schwalmstadt, über 82.000 Haushalte in Bensheim und Lampertheim, über 63.000 Haushalte in Fulda sowie über 132.000 Haushalte in Oberursel und Usingen. Neukunden profitieren aktuell noch von drei Gratismonaten. Kunden, die noch an einen anderen Anbieter gebunden sind und zu Unitymedia wechseln möchten, erhalten sogar bis zu sechs Monate gratis. Die Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten verlängert sich durch die Aktionen um drei beziehungsweise sechs Monate.

128 Mbit/s für möglichst weite Teile des Unitymedia-Netzes

"Bis Jahresende wollen wir nicht nur die Ballungszentren in den Regionen Rhein-Main und Rhein-Ruhr, sondern möglichst weite Teile unserer Netze in eher ländlichen Gebieten aufgerüstet haben", so Unitymedia-Geschäftsführer Gene Musselman, der am 1. Januar vom neuen Unitymedia-Chef Lutz Schüler abgelöst wird. Ob das im Mai von Unitymedia angepeilte Ziel einer Aufrüstung von 80 Prozent des modernisierten Kabelnetzes erreicht wurde, gab das Unternehmen indes noch nicht bekannt.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang