News

United Internet will Web.de schlucken

Die United Internet AG will für 200 Millionen Euro und ein großes Aktienpaket große Teile der Web.de AG übernehmen.

16.03.2005, 19:11 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Die United Internet AG, zu der unter anderem 1&1 und GMX gehören, will große Teile der Web.de AG übernehmen. United steht in Verhandlungen zur Übernahme des Portalgeschäfts und der Web-Telekommunikation der web.de AG. Das teilten beide Unternehmen am Mittwochabend in einer Ad-hoc-Meldung mit.
Die beiden Internet-Anbieter planen demnach eine "umfassende Allianz" in den Bereichen Internet-Portal und Web-Telekommunikation. Dafür werde über die komplette Übernahme des Geschäftsbereichs Portal der Web.de AG mit allen Mitarbeitern, Technologien, Vermögenswerten und Rechten durch die United Internet verhandelt. Beide Unternehmen haben dazu heute eine grundsätzliche Einigung erzielt und diese in einem so genannten Letter of Intent festgehalten.
Für die Übernahme will United Internet 200 Millionen Euro in bar sowie 5,8 Millionen eigene Aktien investieren. Der Wert des Aktienpakets steht derzeit bei etwa 133 Millionen Euro. Damit würde Web.de 10 Prozent der United-Internet-Anteile halten. Der Abschluss der Transaktion steht noch unter Vorbehalt der üblichen vertragsrechtlichen Verfahren und ist von der Zustimmung der Aufsichtsräte sowie der des Kartellamtes abhängig.
United schwingt sich damit nach eigenen Angaben zum größten deutschen Portal- und Internetdienste-Anbieter vor T-Online, MSN und Yahoo auf. Besonders kartellrechtlich dürfte daher das Vorhaben auf Herz und Nieren geprüft werden: United hat mit 1&1 und GMX in den Bereichen Hosting, DSL und E-Mail schon ein ordentliches Stück vom deutschen Kuchen abbekommen.
Web.de will sich nach Abschluss des Deals ganz auf die "in Entwicklung befindlichen Web-Telekommunikationsprodukte" der nächsten Generation konzentrieren, die United Internet dann der gesamten eigenen Nutzerbasis anbieten will.

(Volker Briegleb)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang