News

United Internet übernimmt Webhoster Arsys

Der Internetdienstleister kauft über seine Marke 1&1 das spanische Unternehmen Arsys für bis zu 140 Millionen Euro - zu 100 Prozent. Die Marke soll bestehen bleiben.

Datenübertragung© envfx / Fotolia.com

United Internet, Muttergesellschaft von 1&1, GMX und Web.de, baut sein Auslandsgeschäft mit einer millionenschweren Übernahme in Spanien aus. Der Internetdienstleister kauft über seine Marke 1&1 das spanische Unternehmen Arsys für bis zu 140 Millionen Euro - zu 100 Prozent.

United Internet zahlt in bar

Der Preis werde bar bezahlt, teilte das TecDax-Schwergewicht am Montag in Montabaur mit. Der spanische Webhosting- und Cloud-Computing-Anbieter hat rund 150.000 Kunden, beschäftigt aktuell 290 Mitarbeiter und erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von zirka 40 Millionen Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen lag bei 15 Millionen Euro. "Wir verstärken uns in Spanien mit qualifizierten Mitarbeitern, einer bekannten Marke und einem großen Kundenstamm.", sagte United-Internet-Chef Ralph Dommermuth.

Verkäufer sind die Finanzinvestoren Carlyle Group und Mercapital sowie andere Altgesellschafter. Mit dem Kauf übernimmt 1&1 auch zwei Rechenzentren in Spanien. Das Unternehmen soll unter dem bisherigen Management unter dem bekannten Namen weiterarbeiten. Mit dem Vollzug der Transaktion wird in den nächsten Tagen gerechnet.

Mit der Übernahme forciert United-Internet-Chef Ralph Dommermuth den Wachstumskurs. Zuletzt konnte der Konzern vor allem aus eigener Kraft die Kundenzahl ständig nach oben schrauben. Erst in der vergangenen Woche hatte United Internet das Neukundenziel für dieses Jahr um 10 Prozent auf 1,1 Millionen erhöht.

(Hayo Lücke)

Quelle: DPA

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang