News

Unbefugte spähen Datenbank der TU Ilmenau aus

Die Täter luden nur für den internen Gebrauch bestimmte Rechnungen, Kostenkalkulationen, Projektskizzen und Briefe herunter, berichtet die "WirtschaftsWoche".

19.06.2010, 16:22 Uhr (Quelle: DPA)
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

Unbefugte haben nach einem Bericht der "WirtschaftsWoche" monatelang auf interne Daten der Technischen Universität Ilmenau zugegriffen. Die Täter luden nur für den internen Gebrauch bestimmte Rechnungen, Kostenkalkulationen, Projektskizzen und Briefe herunter, berichtet das Blatt in seiner aktuellen Ausgabe.

Namhafte Kommunikationspartner

Dazu sollen auch Auszüge aus dem Schriftverkehr mit EON, NokiaSiemensNetworks und der DaimlerCrysler Bank gehören, mit denen die Hochschule zusammenarbeitet. Bei der Technischen Universität war am Samstag niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Wie die "WirtschaftsWoche" weiter berichtet, sollen die Täter eine seltene Suchmaschine benutzt haben. Dadurch hätten sie Zugriff auf die Dokumente erhalten, die die TU zeitweise auf einem Rechner eines externen Dienstleisters gespeichert hatte und die eigentlich mit Passwörtern geschützt sein sollten.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang