Zwischenbilanz

Umstellung von Analog auf Digital im Kabel verläuft erfolgreich

Noch rund eine Million Kabel-TV-Haushalte unter anderem in den Netzen von Telekom Deutschland, PΫUR und Vodafone werden bis Frühjahr 2019 auf reinen Digitalempfang umgestellt. Bislang habe es bei der Abschaltung von Analog-TV keine größeren Schwierigkeiten gegeben.

Jörg Schamberg, 10.10.2018, 15:10 Uhr
fernsehen© apops / Fotolia.com

Berlin – Wie gestaltet sich bislang der im Sommer gestartete Kabel-Umstieg von Analog auf Digital in den Kabelnetzen von PŸUR, Telekom und Vodafone? Die Initiative Digitales Kabel, der die Medienanstalten, ANGA Verband deutscher Kabelnetzbetreiber, Telekom Deutschland, PΫUR und Vodafone, der Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) sowie die Programmanbieter ARD, Mediengruppe RTL Deutschland und ProSiebenSat.1 angehören, hat am Mittwoch eine Zwischenbilanz vorgelegt. Demnach sei die Startphase beim Digitalumstieg erfolgreich verlaufen. Die Umstellungen sollen noch bis Frühjahr 2019 erfolgen. Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hatte die Abschaltung von Analog-TV bereits im vergangenen Jahr beendet.

Keine größeren Schwierigkeiten bei Umstellung auf Digital

Umgestellt werden unter anderem Kabelnetze in Berlin, Hamburg, Leipzig und München. Betroffene Kunden finden eine Übersicht über die jeweiligen Umstellungstermine online unter www.digitaleskabel.de/termine. Teils sind vor Ort mehrere Kabelnetzbetreiber aktiv, an diesen Standorten könne es daher auch mehrere Umstellungstermine geben. Für den einzelnen Kabel-TV-Haushalt gebe es aber jeweils nur ein festgelegtes Datum für die Digitalumstellung.

Insgesamt seien die bisherigen Umstellungen nach Angaben der Kabelnetzbetreiber PŸUR, Telekom und Vodafone planmäßig verlaufen. Größere Schwierigkeiten habe es nicht gegeben. Der Großteil der betroffenen Kabel-TV-Haushalte sei dank Info-Kampagnen im Vorfeld auf den Umstieg gut vorbereitet gewesen. Die Information der Kunden erfolgt etwa durch die Einblendung von Laufbändern im TV-Programm, durch Hausaushänge oder per Postwurfsendung.

Digitalumstellung steht noch für rund eine Million Kabel-TV-Haushalte an

Im Sommer 2018 empfingen noch rund 1,8 Millionen Kabel-TV-Haushalte ihre Fernsehprogramme analog. Inzwischen seien im Rahmen der Umstellung einige hundertausend dieser Kabel-TV-Haushalte auf reinen Digitalempfang umgestellt worden. Noch für über eine Million TV-Haushalte stehe in den kommenden Monaten die Umstellung auf Digital an. Nicht nur der analoge TV-Empfang endet, sondern auch die analoge Radioverbreitung (UKW).

Teils auch für Digital-TV-Kunden neuer Programmsuchlauf erforderlich

Kabelkunden sollten rechtzeitig prüfen, ob die vorhandenen Empfangsgeräte einen digitalen Empfang ermöglichen. Doch auch viele Kabel-TV-Haushalte, die bereits digital TV schauen, seien von der Umstellung betroffen. Die Kabelnetzbetreiber würden im Rahmen der Analog-Abschaltung Programmkanäle neu sortieren. Daher könne ein neuer Programmsuchlauf erforderlich sein.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang