DVB-T vor dem Aus

Umstellung auf DVB-T2 HD: Hoher Bekanntheitsgrad

Bald wird das DVB-T-Signal abgeschaltet. Das Programm kann dann nur noch über ein DVB-T2 HD taugliches Gerät empfangen werden. Ein Großteil der Zuschauer ist bereits informiert, doch nicht alle haben bereits gehandelt.

Marcel Petritz, 15.03.2017, 11:41 Uhr
DVB-T2 HD Logo© DVB-T2 HD Deutschland

München - Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Initiative DVB-T2 HD ist die Umstellung auf DVB-T2 HD einem Großteil der Nutzer bekannt. Rund 2.000 Teilnehmer wurden befragt.

94 Prozent informiert

So sind bereits 94 Prozent der Zuschauer, die ausschließlich DVB-T nutzen, über den Wechsel informiert. Bei Zuschauern, die DVB-T bei Zweit- und Drittgeräten einsetzen, liegt der Anteil bei 84 Prozent. Bei allen Zuschauern zusammen beträgt dieser Anteil 67 Prozent.

Stichtag für die Umstellung ist der 29. März. Dann sind rund 40 öffentlich-rechtliche und private HD-Programme über DVB-T2 HD in den Ballungsräumen zu empfangen.

Alle Infos im Ratgeber

Alle Informationen zum Wechsel, zu den Kosten und was es noch zu beachten gibt, finden sich in unserem Ratgeber zu DVB-T2 HD unter den weiterführenden Links.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup