News

Umfrage: Telekom verliert noch mehr Kunden

Laut einer Umfrage unseres Magazins planen 20 Prozent unserer Leser, ihren Telefonanschluss bei der Deutschen Telekom definitiv zu kündigen. Fast 42 Prozent haben dies bereits getan.

08.07.2007, 10:01 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Eine neue Billigmarke mit dem Namen congstar soll der Deutschen Telekom dabei helfen, den seit mehreren Quartalen anhaltenden Kundenschwund zu stoppen und im besten Fall sogar Kunden von der Konkurrenz zurückholen. Dass dieses Vorhaben nicht unbegründet ist, zeigt auch eine aktuelle Umfrage unseres Magazins. Die Mehrzahl unserer Leser hat den klassischen Telefonanschluss bei der Telekom schon gekündigt oder überlegt, zu einem Telekom-Wettbewerber zu wechseln.
Keine Telekom-Treue
Fast 42 Prozent der insgesamt 1077 Umfrage-Teilnehmer gaben an, bereits heute nicht mehr über einen Telefonanschluss der Telekom zu telefonieren. Sie telefonieren entweder über den Anschluss eines Wettbewerbers wie Arcor, Hansenet oder Versatel oder nutzen das Handy beziehungsweise einen VoIP-Anschluss, um mit Freunden oder Bekannten in Verbindung zu treten.
Beachtlich ist aber auch die Zahl jener, die fest entschlossen sind bei der Telekom zu kündigen. Knapp 20 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, nicht mehr lange einen Festnetzanschluss bei der Telekom nutzen zu wollen. Weitere 9,5 Prozent gaben an, noch unsicher zu sein, welchen Telefonanschluss sie künftig nutzen werden. Nur 29 Prozent, also weniger als ein Drittel, gaben an, dem ehemaligen Monopolisten auch künftig treu zu bleiben. Ein Wert, der die Telekom alles andere als beruhigen dürfte.
Neue Umfrage gestartet
Auf unserer Startseite haben wir bereits eine neue Umfrage gestartet. Dieses Mal möchten wir von unseren Lesern wissen, wie sie der VoIP-Nutzung gegenüberstehen. Telefonieren Sie bereits über das Internet oder setzen Sie weiter auf klassische Festnetztelefonie?

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang