News

Umfrage: Jeder Zweite lehnt Wikileaks ab

In einer Umfrage im Auftrag der ARD-"Tagesthemen" waren zwei Drittel der Befragten der Ansicht, dass vertrauliche Dokumente auch geheim bleiben sollten. Die Mehrheit lehnte das Prinzip von Wikileaks ab.

02.12.2010, 17:08 Uhr (Quelle: DPA)
Internet© rajareddy / Fotolia.com

Die Mehrheit der Deutschen steht der Enthüllungsplattform Wikileaks ablehnend gegenüber. In einer Umfrage für den aktuellen ARD-Deutschlandtrend finden es nur 31 Prozent der Befragten richtig, dass Wikileaks vertrauliche Berichte und Einschätzungen von US-Diplomaten über Krisenherde und Politiker aus aller Welt veröffentlicht hat.

Zwei Drittel für Geheimhaltung

Zwei Drittel (65 Prozent) sind hingegen der Ansicht, dass solche Dokumente weiterhin vertraulich beziehungsweise geheim bleiben sollten. Eine Mehrheit von 53 Prozent findet es grundsätzlich nicht gut, dass es eine solche Plattform gibt, "auf der vertrauliche politische und militärische Dokumente anonym veröffentlicht werden, die der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich sind".

Für die Umfrage im Auftrag der ARD-"Tagesthemen" hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap von Montag bis Dienstag dieser Woche 1.004 Wahlberechtigte bundesweit telefonisch befragt. Laut ARD handelt es sich bei der Datenbasis um eine repräsentative Zufallsauswahl.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang