News

UFS: Neuer schneller Speicherkartenstandard

Sehr schnelle Übertragungszeiten und kurze Zugriffszeiten: So kündigt Nokia den neuen UFS-Standard an, der ab 2009 in vielen mobilen Geräten Verwendung finden wird.

14.09.2007, 16:33 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Die Handy- und Elektronikhersteller Nokia, Sony Ericsson und Samsung werden mit Unterstützung von Micron Technology, Spansion, STMicroelectronics, und Texas Instruments voraussichtlich bis 2009 einen einheitlichen Speicherkartenstandard entwickeln, der in mobilen Geräten Anwendung findet.
Schneller Zugriff
Der neue Standard wird den Namen UFS (Universal Flash Storage) tragen. Nach Angaben von Nokia sollen UFS-Speicherlösungen sehr schnelle Zugriffszeiten bieten. Außerdem sollen auch große Multimedia-Dateien durch hohe Übertragungsgeschwindigkeiten sehr schnell abrufbar sein. Zur Veranschaulichung zieht Nokia vollmundig einen Vergleich: Heute müssten Anwender bis zu drei Minuten warten, bis sie einen vier Gigabyte großen, hochauflösenden Film zu Gesicht bekämen. Mit UFS soll sich die Wartezeit auf wenige Sekunden reduzieren.
Anwendungsgebiete
Das neue Speichersystem wird in allen erdenklichen mobilen Geräten der beteiligten Firmen zum Einsatz kommen, die einen austauschbaren Speicher verlangen. Denkbar sind Handys, Digitalkameras und Camcorder. Zu bedenken ist jedoch, dass sich nicht mehr Firmen an dem UFS-Standard beteiligen.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang