News

Über das Internet für den guten Zweck telefonieren

Bei VoIP-Anbieter 24x7 Business-Service zählt jetzt jede Sekunde: Wer telefoniert, unterstützt damit nämlich ein neues unbefristetes Kinderhilfsprojekt des Anbieters.

23.07.2007, 16:31 Uhr
Video Chat© Monkey Business / Fotolia.com

Bei VoIP-Anbieter 24x7 Business-Service zählt jetzt jede Sekunde: Wer über das Angebot der Allgäuer telefoniert, unterstützt damit nämlich ein neues unbefristetes Kinderhilfsprojekt. Gemeinsam mit den Partnern, dem Internet-Shop GoReady AG und dem Sender RadioAktiv.FM, sollen Kinder in Deutschland unterstützt werden. Die Kosten für die Verwaltung tragen die drei Unternehmen selbst, sodass alle gesammelten Gelder den Projekten zugute kommen.
Kunden und Kinder stimmen ab
Wer die Spenden erhält, entscheiden die Kunden selbst: Sie sollen in regelmäßigen Abständen ihre Meinung abgeben. Anschließend werten Kinder verschiedener Kindergärten und Schulen die Meinungen und Vorschläge aus und starten eine Umfrage. Die Kunden können sich dann für eines der veröffentlichten Projekte entscheiden. Konkret fließen bei 24x7 Business-Service einmalig 20 Euro je VoIP-Anlagenanschluss ins Projekt, je Servicerufnummer sind es einmalig zehn Euro und fünf Euro je Ortsrufnummer aus dem In- und Ausland. Darüber hinaus kommen zehn Prozent der monatlichen Grundgebühren sowie fünf Prozent der monatlichen Verbindungsentgelte dem Kinderhilfsprojekt zugute. Pro Artikel, der im 24x7- oder GoReady-Shop gekauft wird, fließen einmalig zwei Euro dem guten Zweck zu.
Preisänderungen ab sofort gültig
Darüber hinaus ändert sich aber auch an den Tarifen des VoIP-Anbieters etwas: Für den 24x7 Standardanschluss, der bislang ohne monatliche Grundgebühr auskam, werden ab sofort zwei Euro im Monat fällig. Der 24x7 Anlagenanschluss wird im Gegenzug billiger. Während vorher acht Euro für zehn Rufnummern berechnet wurden, sind es jetzt noch 6,50 Euro. Darüber hinaus werden nun pro Vertrag 30 Euro Mindestumsatz fällig. Die Minutenpreise bleiben dabei wie gehabt: Telefonate ins deutsche Festnetz kosten einen Cent pro Minute, das inländische Mobilfunknetz ist für 14,90 Cent pro Minute erreichbar, Gespräche ins Ausland werden mit Minutenpreisen ab 1,30 Cent abgerechnet. Inlandsverbindungen werden sekundengenau getaktet, internationale Telefonate hingegen minutengenau. Das Angebot von 24x7 Business-Service richtet sich ausschließlich an Unternehmen und Selbstständige, daher sind die Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer angegeben.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang