News

Twitter-Schnitzeljagd nach versteckten Geldscheinen kommt nach Berlin

Die Social-Media-Schnitzeljagd "Hidden Cash", die der US-Immobilienunternehmer Jason Buzi auf Twitter ins Leben gerufen hat, kommt am Sonntag auch nach Berlin. 1.500 Euro sollen in grünen Briefumschlägen in Berlin versteckt sein, Hinweise finden sich auf Twitter.

26.07.2014, 13:01 Uhr (Quelle: DPA)
Welt© Julien Eichinger / Fotolia.com

Sollten am Sonntag Menschen mit Spaten und Smartphone durch Berlin laufen, gibt es dafür eine Erklärung: Es könnte sich um Teilnehmer einer Social-Media-Schnitzeljagd handeln.

1.500 Euro in Berlin versteckt

Der US-amerikanische Immobilienunternehmer Jason Buzi hat sie bei Twitter unter dem Namen "Hidden Cash" (verstecktes Bargeld) ins Leben gerufen. Buzis Team versteckt Geld und gibt per Tweets Hinweise darauf, wo man es finden kann. Unter anderem in New York, San Francisco und London hat die Aktion bereits stattgefunden, nun kommt sie nach Berlin.

Insgesamt 1.500 Euro sollen in Berlin verteilt werden. Wer mitmacht, sollte nach grünen Briefumschlägen Ausschau halten, wie bei Twitter empfohlen wird. Weitere Kurznachrichten besagen, dass es darum gehe, die sozialen Netzwerke mit dem "wahren Leben" zu verbinden, sowie einen Geist von Güte und Großzügigkeit zu verbreiten. Wer das Geld findet, soll es in diesem Sinne weitergeben - und ein Foto twittern.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang