News

Twitter erstellt digitale Karte von Frankfurt

Der Microblogging-Dienst Twitter hat die Blogroll wiederentdeckt. Für die Stadt Frankfurt am Main gibt es jetzt eine Twitter-Liste, die von Twitter Deutschland gepflegt wird, sowie einen Hashtag, über den jeder Tweets mit Bezug zur Stadt veröffentlichen kann.

09.05.2014, 11:16 Uhr
Internet© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Microblogging-Dienst Twitter hat die Blogroll wiederentdeckt. Für die Stadt Frankfurt am Main gibt es jetzt eine Twitter-Liste, die von Twitter Deutschland gepflegt wird, sowie einen Hashtag, über den jeder Tweets mit Bezug zur Stadt veröffentlichen kann.

Jeder kann mitmachen

Die Liste unter twitter.com/TwitterDE/lists/frankfurt kann von jedem Nutzer abonniert werden. Die wichtigsten Frankfurter Twitter-Konten wurden zudem auf einer Karte zusammengetragen, die an ein U-Bahn-Netz erinnern. Hier finden sich Unternehmen und Institutionen aus den Bereichen Kultur, Medien, Politik, Wirtschaft und Sport. Demnächst sollen dort auch prominente Personen zu finden sein.

Über den Hashtag #meinfrankfurt kann sich auch jeder Bürger oder Besucher der Stadt beteiligen. Dort sollen Hinweise auf besondere Orte oder Veranstaltungen zu finden sein – oder Fragen gestellt werden können.

Hashtags für besondere Aktionen

Für besondere Aktionen wird es auch einen gesonderten Hashtag geben. Für den 15. Mai wurde bereits der Twitter-Jobtag ausgerufen. Über #deinjobFFM können Arbeitssuchende Fragen an Personal-Verantwortliche aus Frankfurter Unternehmen stellen.

Ebenfalls am 15. Mai wird die Hauptversammlung der Deutschen Börse über Twitter begleitet. Im Anschluss an den Internationalen Museumstag am 18. Mai gibt es am 21. und 22. Mai noch Aktionen zu einigen lokalen Sehenswürdigkeiten.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang