News

Turbo-Akku lädt Handys in Sekunden

Zwei Forscher haben einen Akku entwickelt, der erheblich schneller als bislang aufgeladen werden kann. Selbst Notebooks und Elektroautos sollen damit in Minuten wieder einsatzbereit sein.

12.03.2009, 15:08 Uhr
Datenübertragung© envfx / Fotolia.com

Akkus machen meist im ungünstigsten Augenblick schlapp. Steht kein Ersatzgerät zum Austausch zur Verfügung, so benötigt das erneute Aufladen des Energiespeichers in der Regel mehrere Stunden. Abhilfe schaffen wollen zwei Forscher des renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge.
Träge Lithium-Ionen
Byoungwoo Kang und Gerbrand Ceder haben laut einem Bericht des Fachmagazins "Nature" einen Akku entwickelt, der innerhalb weniger Sekunden wieder aufgeladen werden kann. Die Forscher haben einen Weg gefunden, um die meist recht trägen Lithium-Ionen eines handelsüblichen Lithium-Akkus erheblich schneller zu entladen und wieder aufzuladen. Die Kathoden des Akkus wurden mit Lithium-Eisen-Phosphat beschichtet, bei Erwärmung bildet sich dort eine gläserne Masse, durch das die Lithium-Ionen schneller wandern können.
Marktreife in zwei bis drei Jahren
Nach Angaben der Forscher könnten Handy-Akkus in rund zehn Sekunden, Notebook-Akkus in wenigen Minuten aufgeladen werden. Selbst Elektroautos wären mit der Neuentwicklung in rund fünf Minuten wieder fahrbereit. Die Marktreife wird unterdessen noch auf sich warten lassen. Erst in voraussichtlich zwei bis drei Jahren könnten die neuen Akkus in ersten Produkten zu finden sein.
Intel will unterdessen das Akku-Laden überflüssig machen. Bereits in einigen Jahren könnten erste Geräte auf den Markt kommen, die nicht mehr manuell geladen werden müssten, sondern ihre Energie aus ihrer Umgebung beziehen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang