News

Trotz Kritik: Per iTunes verteiltes Gratis-Album von U2 war ein voller Erfolg

Der Erfolg der Gratis-Aktion dürfte selbst Apple und U2 überrascht haben: Trotz einiger Kritik hat das U2-Album mehr als 81 Millionen Hörer erreicht.

10.10.2014, 15:01 Uhr
Internetnutzung© adam36 / Fotolia.com

Anlässlich der Vorstellung des iPhone 6 und des iPhone 6 Plus hatte Apple das neue U2-Album "Songs of Innocence" an alle 500 Millionen Nutzer seiner Online-Plattform iTunes verschenkt. Und offenbar hat sich die PR-Aktion trotz Kritik für die Rockband gelohnt.

26 Millionen komplette Downloads

Wie Engadget berichtet haben rund 81 Millionen iTunes-Nutzer das Album teilweise heruntergeladen, auch wenn es nur ein Song war. Weitere 26 Millionen Nutzer haben das komplette Werk ihrer Musik-Bibliothek hinzugefügt. Diese Zahlen dürften sogar die Erwartungen von Apple und U2 übertroffen haben. Vor Beginn der Gratis-Aktion wurden auf der iTunes-Plattform bislang 14 Millionen Songs der irischen Band heruntergeladen.

Die Band war für die kostenlose Weitergabe ihrer Musik auch angegriffen worden, da potentielle Hörer sich darin bestätigt sehen könnten, Musik generell als Gratisware zu betrachten. Andere wiederum kritisierten das ungefragt erhaltene "Geschenk", wenig später hat Apple sogar eine Website eingerichtet auf der sich das Album mit einem Mausklick wieder löschen lässt.

Ganz verzichten will die Band auf physische Datenträger aber nicht. Für "wahre" Fans steht eine Deluxe-Version von "Songs of Innocence" mit zehn Bonus-Tracks in den Plattenläden bereit.

Laut dem Front-Mann der Gruppe - Bono - arbeitet Apple derzeit an einem neuen Musikformat, dass die Leute wieder zum Zahlen für Musik animieren soll.

(Marcel Petritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang