News

Triple Play per Satellit von Filiago

Jetzt gibt's zum Breitband-Internet und TV von Filiago auch eine Telefonleitung aus dem All. Für günstige 12,95 Euro erhalten Kunden ab sofort eine Flatrate fürs deutsche Festnetz.

07.11.2007, 11:09 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Jetzt wird’s multimedial aus dem All: Neben Breitband-Internet und TV von Filiago können Bewohner der DSL-Wüste nun auch VoIP über Satellit nutzen. Anders als Konkurrent Probstei Telekom bietet das Unternehmen aus Mözen dabei eine Flatrate fürs deutsche Festnetz. Der monatliche Pauschalpreis in Höhe von 12,95 Euro liegt zwar zwischen drei und fünf Euro über den günstigsten Angeboten unserer Anbieter-Übersicht, kann sich aber immer noch sehen lassen – vor allem in Gegenden, die noch als weiße Flecken auf der DSL-Landkarte verzeichnet sind.
Kein Qualitätsverlust
Dem bekannten Problem hoher Latenzzeiten bei der Internet Satellit Übertragung will Filiago mit passender Technik begegnen. Dabei verlässt sich das Unternehmen auf die technische Lösung der United IP GmbH, die das Gespräch ohne Qualitätsverluste über die Satellitenverbindung ermöglichen soll, die auf dem weit verbreiteten VoIP-Standard SIP basiert. Das VoIP-Angebot kann als Einzellösung zum Internet über Satellit hinzu gebucht werden. Zusätzlich zur monatlichen Grundgebühr in Höhe von 12,95 Euro kommen beim erstmaligen Anschluss noch Einrichtungs- und Hardware-Kosten von einmalig 99,95 Euro, ohne Hardware werden 49,95 Euro fällig.
Beliebiger Breitbandanschluss
Die Filiago VoIP-Flatrate kann ebenso mit Astra2Connect genutzt werden, wie mit allen anderen Breitband-Internetverbindungen. Das mitgelieferte Gerät bietet die Möglichkeit, das bestehende analoge Telefon anzuschließen, um damit fortan per Internet zu telefonieren. Das Angebot umfasst außerdem Zusatzfunktionen wie Anrufbeantworter, Rufweiterleitung und Faxempfang. Mit der monatlichen Grundgebühr sind alle Verbindungen ins deutsche Festnetz abgedeckt, Gespräche in die nationalen Mobilfunknetze werden mit 17,90 Cent pro Minute abgerechnet. Telefonate ins Ausland kosten ab drei Cent pro Minute. Die Vertragslaufzeit beträgt mindestens 24 Monate. Auf Wunsch kann die bestehende Festnetznummer mitgenommen werden.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang