News

TrekStor mit neuen Playern und Speichern zur IFA

Der Hersteller von Speicherlösungen hat insgesamt acht neue Produkte angekündigt. Darunter tummeln sich externe Festplatten, ein USB-Stick mit Aufnahme und ein Mini-MP3-Player mit Sennheiser Ohrhörern.

06.09.2009, 12:01 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Auch TrekStor, der insolvente Hersteller von Speicherprodukten, stellt auf der IFA in Berlin seine neuesten Produkte aus. Damit ist eine Kehrtwende eingetreten. Denn im Zuge der Insolvenz war zunächst kommuniziert worden, in diesem Jahr nicht auf der IFA auszustellen. Diese Meinung hat sich nun geändert. Insgesamt acht Neuigkeiten tummeln sich unter den Messe-Neuheiten, die TrekStor schon jetzt angekündigt hat.
USB-Speicher und Diktiergerät in einem
Neu ist unter anderem der USB-Stick Memo, der als besonderes Feature eine Aufnahmefunktion mitbringt. Der kleine Stick speichert nicht nur Daten, sondern zeichnet über das integrierte Mikrofon auch Spracheingaben im WMA-Format auf. Über einen Lautsprecher lassen sich diese außerdem direkt wiedergeben. Ebenfalls platzsparend ist der i.Beat run Sennheiser Edition, ein 15 Gramm leichter MP3-Player mit den Maßen 2,8x5,6x1,2 Zentimeter. Der kleine Player ist mit bis zu vier Gigabyte (GB) Speicherplatz erhältlich und wird – wie der Name schon verrät – mit Ohrhörern von Sennheiser kombiniert.
MP3- und Videoplayer
Die nächste Neuheit aus dem MP3-Player-Sektor heißt i.Beat swap. Das Gerät im Edelstahl-Look spielt Audio- und Video-Dateien und kann mit vier wechselbaren Hüllen optisch verändert werden. Je nach Version passen bis zu acht GB MP3s, Filme oder Fotos auf den i.Beat swap, der bis zu 13 Stunden am Stück laufen soll.
Wer mehr Daten transportieren möchte, kann zur MovieStation Aurius greifen, die auf einer Größe von 2,5 Zoll 500 GB Platz bietet. Über einen Audio-/Video-Ausgang lassen sich die Inhalte direkt abspielen, Videos auf USB-Sticks, anderen externen Festplatten oder MP3-Playern können per USB-Anschluss abgespielt werden. Im Lieferumfang ist auch eine Docking-Station mit HDMI-Anschluss enthalten. Mit 3,5 Zoll ist die MovieStation maxi t.uch-Festplatte größer, bietet aber auch einen Steckplatz für Speicherkarten. Darüber hinaus lässt sich der Datenspeicher mit anderen externen Festplatten und USB-Geräten verbinden sowie über HDMI, SPDIF oder Composite an Fernseher und Stereo-Anlagen anschließen.
Auf den Fernseher streamen
Nicht für unterwegs, sondern für das Wohnzimmer hat TrekStor den MovieStation Antarius PLUS-LAN HD MediaPlayer entwickelt. Bei diesem Gerät mit der komplizierten Bezeichnung handelt es sich um einen Streaming-Client, der die bisherige Ausführung um die "Universal Plug-and-Play-Technologie (UPnP AV)" ergänzt. So sollen sich verschiedene Inhalte, wie Filme oder Bilder, beispielsweise über den Windows Media Player 11 auf den Flachbildfernseher übertragen lassen. Auch High Definition Inhalte wandern so ins Wohnzimmer.
Externe Festplatten
Sinn und Zweck der DataStation pocket Xpress soll das Speichern von Daten auf hübschem Gerät sein. Die 2,5-Zoll-Festplatte ist in vier verschiedenen Farben erhältlich und soll die Bits und Bytes in ihrem Alu-Gehäuse sicher transportieren.
In gleicher Größe steht außerdem die DataStation pocket t.ub bereit, die jetzt auch in Varianten mit 750 GB sowie einer Speicherkapazität von einem Terabyte zu haben ist. Ein Etui zum Transport ist mit dabei.
Ab wann und zu welchen Preisen die acht Neuzugänge in den Läden stehen, ließ TrekStor noch offen.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang