News

TravelMate 3000: Sonoma hält Einzug bei Acer

Mit Intels neuer Mobil-Technologie wurden wieder einmal Maßstäbe gesetzt. Auch Acer möchte davon profitieren.

07.04.2005, 17:41 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Die neueste Generation von Intels Mobiltechnologie Centrino wurde unter dem Codenamen "Sonoma" bekannt. Mit der TravelMate 3000 Serie präsentiert Acer eine neue Reihe von leichten und handlichen Sub-Notebooks mit der neuen Centrino-Technik.
Acer Hand in Hand mit Intel
Die neuen Geräte der 3000er Serie sind mit Intel Pentium-M CPUs bestückt, die mit maximal zwei Gigahertz getaktet sein können. Der 512 oder 1024 Megabyte große Arbeitsspeicher ist auf zwei Gigabyte erweiterbar. Je nach Konfiguration speichern die Geräte der neuen TravelMate-Reihe bis zu 100 Gigabyte Daten auf einer ATA/100 Festplatte. Abhängig vom Modell steht ein externes DVD-CDRW oder DVD-Dual Double-Layer Laufwerk zur Verfügung, das via FireWire mit dem Rechner verbunden wird.
Das nur 32,8 Millimeter hohe und 1,4 Kilogramm leichte Gerät verfügt über ein 12,1 Zoll Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten. Die integrierte 3D-Grafik, die es sich auf einem PCI-Express-Steckplatz bequem macht, kommt ebenfalls aus dem Hause Intel. Da sich der Graphics Media Accelerator 900 mit maximal 128 Megabyte beim Hauptspeicher bedient, sollte dieser über mindestens 1024 Megabyte verfügen.
Die neuen Geräte sind mit zahlreichen Kommunikation-Möglichkeiten wie USB 2.0, FireWire, W-LAN sowie Bluetooth ausgerüstet. Dem 53 Watt starken Akku der 3000er geht erst nach vier Stunden die Luft, er ist innerhalb von 150 Minuten wieder geladen.
Teurer Spaß
Trotz des Software-Pakets und einer internationalen Garantie von einem Jahr sind die Geräte der TravelMate 3000 Serie nicht unbedingt günstig. Den Einstieg lässt sich Acer mit immerhin 1.799 Euro teuer bezahlen. Aufgrund der durchwachsenen Grafikleistung heißt es für Gamer: Finger weg von den neuen TravelMates. Der Rechner ist wohl in erster Linie für gestresste Geschäftsleute geeignet, die ihr Notebook ständig durch die Gegend tragen.

(Patrick Neubert)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang