News

TP-LINK zeigt VDSL2-Router TD-W9980B zur CeBIT

Im Rahmen der CeBIT 2014 wird TP-LINK seinen neuen VDSL2-Router TD-W9980B zeigen, der Downloads mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde ermöglicht.

15.02.2014, 14:01 Uhr
CeBIT© CeBIT

Im Rahmen der CeBIT 2014 wird TP-LINK seinen neuen VDSL2-Router TD-W9980B zeigen, der Downloads mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde ermöglicht. Der NAT-Router mit IPv6-Unterstützung bietet vier Gigabit-LAN-Ports mit Auto-Negotiation (IEEE 802.3/3u und IEEE 802.3ab) sowie N600-Dualband-WLAN.

300 Mbit/s über zwei WLAN-Kanäle

Innerhalb eines Hauses oder Büros lassen sich die Daten kabellos in den Frequenzbereichen um 2,4 Gigahertz und 5 Gigahertz gleichzeitig mit bis 300 Megabit pro Sekunde verteilen. Der TP-LINK TD-W9980B verfügt dafür über drei externe Antennen und funkt gemäß IEEE 802.11 a/b/g/n. Verschlüsselt werden die Daten über WEP mit 64/128-Bit, WPA/WPA2 oder WPA-PSK/WPA2-PSK.

Über zwei USB-2.0-Schnittstellen lassen sich Drucker und Speichermedien anschließen, die dann im gesamten lokalen Netz zur Verfügung stehen – dank FTP-Server-Funktion aber auch von unterwegs. Über den Media-Server kann der Nutzer zudem Musik, Videos oder Fotos von einem USB-Datenträger ins Netz einspeisen.

Umfangreiche Schutzfunktionen

Um Daten sicher zu einer vertrauenswürdigen Gegenstelle zu übertragen, können bis zu zehn VPN-Verbindungen auf Basis des Sicherheitsprotokolls IPSec aufgebaut werden. Eine Firewall mit doppelter Schutzfunktion, SPI (Stateful Packet Inspection) und NAT (Network Address Translation) prüft ankommende Daten und schützt so das Netzwerk gegen potentielle Angriffe aus dem Internet.

Der TP-LINK TD-W9980B unterstützt die TR069 (Technische Richtlinie) sowie SNMP (Simple Network Management Protocol). Dies gewährleistet einfaches Einrichten sowie automatisches Konfigurieren und Verwalten auch in größeren Netzen. Repeater lassen sich einfach über die WPS-Taste ankoppeln.

Noch kein Preis genannt

IP-basierte Bandbreitenkontrolle erlaubt dem Administrator, die Brandbreite je nach Anforderungen der Anwender zuzuteilen. Zudem lassen sich auch Gäste oder Besucher bequem und sicher in das WLAN einbinden. Bei Bedarf lässt sich nicht nur das Gerät per Schalter an- oder ausschalten, sondern auch bloß die Wireless-Funktion. Der 4000V-Blitzschutz schützt das Gerät gegen Überspannung.

TP-LINK zeigt den TD-W9880B erstmals auf der CeBIT in Halle 13 am Stand C20. Im Handel wird er aber erst im zweiten Quartal erscheinen. Ein Preis wurde noch nicht genannt.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang