Neu auf dem Markt

TP-Link stellt mit Neffos C5L erstes eigenes Smartphone vor

Der Router-Hersteller TP-Link baut sein Portfolio aus und bietet demnächst auch eigene Smartphones an. Das erste Modell für Deutschland ist das Neffos C5L, das knapp 100 Euro kosten soll und mit Android läuft.

Melanie Zecher, 13.01.2016, 13:10 Uhr (Quelle: DPA)
TP-LINK Neffos C5L© TP-LINK Deutschland GmbH

Hofheim am Taunus/Berlin - TP-LINK, bekannt als Anbieter von WLAN-Netzwerkprodukten wie Routern, baut mit der Einführung der Smartphone-Produktlinie Neffos sein Geschäft weiter aus. Bei der Entwicklung von Neffos standen ein benutzerfreundliches, intuitives Design sowie eine smarte und zugleich einfache Bedienung im Vordergrund, so TP-Link.

Neffos C5L: Einsteiger-Smartphone für 99 Euro

Der globale Verkauf des ersten Neffos-Handys startet im Februar 2016. In Deutschland soll das Einsteigermodell Neffos C5L mit 4,5-Zoll-Display (854 mal 480 Pixel) und Vierkern-CPU (Snapdragon 210) ab März zu haben sein. Zur Ausstattung gehören neben LTE und ein Gigabyte (GB) RAM eine 8-Megapixel-Kamera, acht GB Speicher, der sich per SD-Karte auf bis zu 32 GB erweitern lässt, sowie ein 2000 Milliamperestunden starker Akku. Als Betriebssystem läuft auf dem zentimeterdicken und 154 Gramm schweren Dual-SIM-Smartphone Android 5.1 (Lollipop). Die UVP liegt bei 99 Euro.

TP-LINK Neffos C5L

TP-Link Neffos C5L

  • Android
  • 8 Megapixel-Kamera
  • 4,5 Zoll Display
  • 8 GB Speicher

Die Neffos-Linie von TP-Link im Smart Home

Die Markteinführung von Neffos markiert TP-LINKs Expansion vom Anbieter von Netzwerklösungen hin zum Hersteller von mobilen Endgeräten. Das Smartphone ist für TP-LINK ein Schritt im Zusammenspiel verschiedener Smart Devices über das Standardprotokoll. So sollen die TP-Link-Smartphones auch im Smart-Home-Bereich einsetzbar sein.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang