News

TP-Link AmiGo M5360: Mobiler WLAN-Router mit Aufladefunktion für Smartphones

TP-Link präsentiert auf der IFA mit dem AmiGo M5360 einen kompakten, mobilen WLAN-Router, der HSPA+ mit bis zu 21,6 Mbit/s unterstützt. Die Akkulaufzeit reicht bis zu 17 Stunden, über USB lassen sich Smartphones und Tablets aufladen.

01.09.2013, 14:01 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

In der kommenden Woche öffnet die Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin wieder ihre Tore. Auf dem Messegelände zeigt auch der chinesische Netzwerkspezialist TP-Link seine neuesten Produkte. Mit dem AmiGo M5360 präsentiert der Hersteller beispielsweise einen kompakten, mobilen WLAN-Router, der zudem über USB auch Smartphones und Tablets aufladen kann.

WLAN-N und HSPA+ mit bis zu 21,6 Mbit/s

Mit Abmessungen von lediglich 10 x 4,4 x 2,8 Zentimeter lässt sich der in ein weißes Gehäuse gekleidete Router bequem transportieren. Der AmiGo M5360 verfügt über einen internen SIM-Kartenslot, so dass sich ein UMTS-Hotspot auch ohne Surfstick errichten lässt. Der Router unterstützt das Surfen im mobilen Internet per HSPA+: Downloads lassen sich mit bis zu 21,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) durchführen, Uploads sind mit bis zu 5,76 Mbit/s realisierbar.

Für die Datennutzung werden die Frequenzbänder 900, 1.900 und 2.100 Mhz (WCDMA) bzw. 850, 900, 1.800 und 1.900 MHz (GSM) unterstützt. Auf den Hotspot des Routers lässt sich mit Notebooks, Smartphones und Tablets im 2,4 GHz-Band drahtlos per WLAN nach N-Standard zugreifen.

Akkulaufzeit von bis zu 17 Stunden

Laut TP-Link soll der interne 5.200 mAh-Akku des AmiGO M5360 Energie für bis zu 17 Stunden Nutzungszeit liefern. Bei Bedarf lassen sich über die zwei USB-2.0-Schnittstellen des Routers auch Smartphones und Tablets aufladen. Der mobile Router selbst lässt sich über den eingebauten Micro-USB-Slot mittels des im Lieferumfang enthaltenen Ladegeräts aufladen. Über den aktuellen Akku- und WLAN-Status wird der Nutzer über ein auf der Gehäuseoberseite eingebautes OLED-Display informiert. Ein Micro-SD-Slot unterstützt zudem Speicherkarten mit bis zu 32 Gigabyte Speicherkapazität.

Für Sicherheit beim Surfen bietet der Router unter anderem 64/128-Bit-Verschlüsselung nach WEP, WPA-PSK, WPA2-PSK sowie eine MAC-Adress-Filterung. Als Bedienelemente hat TP-Link an der Gehäuseseite eine Power- sowie eine Reset-Taste platziert.

Der mobile WLAN-Router AmiGO M5360 von TP-Link soll ab dem vierten Quartal im Handel erhältlich sein, einen Preis gab der Hersteller noch nicht bekannt.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang