News

Toshiba produziert keine DVDs mehr

Der japanische Toshiba-Konzern zieht sich komplett aus dem Geschäft mit Filmen und DVDs zurück. Die im Jahr 2003 gegründete Tochter Toshiba Entertainment soll verkauft werden.

16.04.2007, 13:29 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Der japanische Toshiba-Konzern zieht sich komplett aus dem Geschäft mit Filmen und DVDs zurück. Die im Jahr 2003 gegründete Tochter Toshiba Entertainment soll an die japanische Firma Hakuhodo DY Media Partners verkauft werden, teilte Toshiba mit.
Zurück zu den Wurzeln
Zum Preis machte das Unternehmen keine Angaben. Toshiba wolle sich künftig im Mediengeschäft auf seine Kernbereiche wie Telekommunikations- oder TV-Übertragungstechnik konzentrieren. Bereits im Dezember hatte Toshiba sich aus dem Musikbereich zurückgezogen und den Verkauf seiner Firma Toshiba EMI an den britischen Musikkonzern EMI verkündet.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang