Notebooks

Toshiba Chromebook startet für 349 Euro

Toshiba hat die Details zu seinem auf der CES vorgestellten Chromebook bekannt gegeben: Es arbeitet mit einem Intel Celeron ULT 2995U-Prozessor und kommt nun für 349 Euro in den Handel.

21.02.2014, 10:11 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Auf der CES in Las Vegas im Januar kündigte Toshiba nicht nur das Kira-Ultrabook für den deutschen Markt an, sondern auch ein Chromebook. Nun legt das japanische Unternehmen Details und Informationen zum Marktstart nach.

Sparsamer Prozessor für lange Laufzeit

Das Chromebook CB30 mit 13,3 Zoll großem HD-Display ist Toshibas erstes Gerät auf Basis von Chrome OS. Die Serie startet zunächst mit einem Modell: dem CB30-102. Das rund 329 x 227 x 14 Millimeter große und 1,5 Kilogramm schwere Notebook rechnet mit einem Intel Celeron ULT 2995U-Prozessor mit zwei Kernen à 1,4 Gigahertz. Zudem werden 2 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und eine 16 GB große iSSD geboten, weitere Daten müssen auf den Cloud-Speicher ausweichen: 100 GB gibt es gratis - für einen Zeitraum von zwei Jahren. Anschluss an das Internet oder ein Heimnetzwerk erhält das Chromebook über WLAN und unterstützt hier die Funkstandards 802.11 a/g/n, der neue ac-Standard sowie Dual-Band bleiben außen vor. Ein LAN-Anschluss steht nicht bereit.

Zu den verfügbaren Ports zählen zwei USB-3.0-Schnittstellen, HDMI für einen externen TFT Monitor oder Flachbildfernseher, ein SD-Kartenleser zum Auslesen von Fotos der Digitalkamera sowie Bluetooth. Auch an eine Vorrichtung für ein Sicherheitsschloss hat Toshiba gedacht. Eine 0,9-Megapixel-Webcam für Videochats rundet die Ausstattung ab.

Der Lithium-Polymer-Akku soll das Toshiba CB30-102 bis zu 8,5 Stunden lang mit Energie versorgen, bevor das Netzteil angeschlossen werden muss. Der Laptop ist ab sofort verfügbar und kostet 349 Euro inklusive einem Jahr Herstellergarantie.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang