Notebooks

Toshiba Business-Notebooks erhalten Update: Neue CPUs für das 2-in-1-Ultrabook

Toshiba hat mehrere neue Notebooks vorgestellt, die zum mobilen Arbeiten geeignet sind - darunter ein günstiges Exemplar für 649 Euro sowie ein üppig bestücktes 2-in-1-Ultrabook mit Touchscreen für knapp 2.400 Euro.

03.01.2014, 16:03 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Toshiba hat drei seiner Notebook-Serien für den Business-Bereich mit neuen Modellen bestückt. Angefangen von einem günstigen Allround-Exemplar für 649 Euro bis hin zum üppig bestückten 2-in-1-Ultrabook mit Touchscreen für knapp 2.400 Euro werden verschiedene Geschmäcker bedient.

Ultrabook mit abnehmbarem Tablet-Display

Gleich drei neue Vertreter gibt es für die Reihe Toshiba Portégé Z10t: Das Convertible-Ultrabook mit 11,6 Zoll großem Full-HD-Touchscreen beziehungsweise -Tablet ist nun mit den neuen Intel-Prozessoren der vierten Core-i-Generation zu haben. Im Detail stehen folgende Laptop-Modelle - aufsteigend nach dem Preis sortiert - zur Auswahl:

Toshiba Portége Z10t-A-124 für 1.649 Euro

  • Intel Core i5-4210Y Dual-Core mit 1,5 GHz und Intel HD 4200
  • 4 Gigabyte (GB) RAM
  • 128 GB SSD

Toshiba Portége Z10t-A-121 für 1.949 Euro

  • Intel Core i5-4300Y vPro Dual-Core mit 1,6 GHz und Intel HD 4200
  • 4 GB RAM
  • 256 GB SSD

Toshiba Portége Z10t-A-122 für 2.399 Euro

  • Intel Core i5-44610Y vPro Dual-Core mit 1,7 GHz und Intel HD 4200
  • 8 GB RAM
  • 256 GB SSD

Alle Seriengeräte bieten USB 3.0, USB 2.0, HDMI, VGA, WLAN (802.11 ac/a/g/n), Bluetooth, Gigabit LAN sowie einen Kartenleser und zwei Kameras. Das Trio wird mit Windows 8.1 Pro, 64-bit und einem Digitizer-Stift ausgeliefert. Eine Besonderheit stellt die Doppelgarantie dar: Sollte das Notebook im ersten Jahr nach dem Kauf einen Garantieschaden aufweisen, so erhält der Kunde neben einer kostenlosen Reparatur den Kaufpreis erstattet.

Weiter auf Seite 2: Toshiba Portégé R30 und Satellite Pro C50

Für alle, die ein größeres Display und ein optisches Laufwerk wünschen, steht das Toshiba Portégé R30 mit entspiegeltem 13,3-Zoll-Display mit HD-Auflösung zur Verfügung, und zwar zunächst in einer Konfiguration.

Toshiba Portégé R30-A-11J für 1.449 Euro

  • Intel Core i5-4300M vPro Dual-Core mit 2,6 GHz und Intel HD 4600
  • 8 GB RAM
  • 320 GB HDD
  • DVD-Laufwerk

Des Weiteren ist das 1,5 Kilogramm leichte Subnotebook mit einem AccuPoint ausgestattet, der inmitten der Tastatur als Ergänzung zum Touchpad gedacht ist. Durch das Magnesium-Gehäuse mit Metall-Scharnieren soll das Notebook sehr robust sein, als Schutz vor unbefugtem Zugriff sind ein Fingerabdruckleser und ein SmartCard-Reader verbaut. Die Schnittstellen entsprechen denen der Portégé Z10t-Serie, mit der Ausnahme, dass USB 3.0 in dreifacher Ausfertigung vorhanden ist. Als Betriebssystem dient auch hier Windows 8.1 Pro. Eine "Doppelgarantie" bietet Toshiba für diese Modellreihe zwar nicht explizit an, hält aber eine ähnliche Aktion bereit. Bis zum 31. März dieses Jahres können sich die Kunden binnen 30 Tagen nach Kaufdatum auf der Toshiba-Website online registrieren, um sich ebenfalls eine mögliche Preiserstattung im Garantiefall zu sichern.

Auf dem Satellite Pro C50-A-1L7 für 649 Euro hingegen hat Toshiba Windows 7 Professional vorinstalliert, Windows 8 in der Version 8.1 Pro liegt aber auf einer DVD bei und kann bei Bedarf aufgespielt werden. Die technischen Daten:

  • Intel Core i5-4200M Dual-Core mit 2,5 GHz und Intel HD 4600
  • 4 GB RAM
  • 750 GB HDD
  • DVD-Laufwerk

Zusätzlich zu zwei USB-3.0-Anschlüssen und einem USB-2.0-Port kann der Business-Allrounder HDMI, VGA, WLAN 802.11 b/g/ n, Bluetooth 4.0 und einen LAN-Anschluss vorweisen. Verkauft wird der Laptop mit einer einjährigen Garantie.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang