IT-Sicherheit

Tordow: Neuer "Super-Trojaner" bedroht Androiden

Die neu entdeckte Schadsoftware Tordow bietet Cyber-Kriminellen vielfältige Optionen, um Bankinformationen und weitere Daten zu stehlen.

Marcel Petritz, 30.09.2016, 11:26 Uhr
Android Betriebsystem© i12 GmbH

Moskau/Ingolstadt - Das russische IT-Sicherheitsunternehmen Kaspersky warnt auf seinem Blog vor einem neuen "Super-Trojaner" namens Tordow für Googles mobiles Betriebssytem Android. Vor allem die vielen Möglichkeiten des Schädlings bereiten den Sicherheitsforschern Sorgen.

Kontakt mit Command & Control-Server

Sobald der Trojaner auf dem Android-Gerät installiert ist, versucht die Schadsoftware mit Hilfe von Root-Rechten sich im System zu verankern. Darüber hinaus kommuniziert die Software mit einem Command & Control-Server, um Updates oder weitere Module herunterladen zu können.

Tordow bietet für Angreifer die Möglichkeit Bankdaten, SMS, Telefonanrufe, Kontakte und Browser-Verläufe mitzulesen. Zunächst ist die Malware als Bank-Trojaner entstanden.

Vorsichtsmaßnahmen

Der Schädling ist bislang noch nicht im Google Play Store aufgetaucht, sondern verbreitet sich über manipulierte Apps, die den Trojaner im Gepäck haben. Wer seine Apps aus dem offiziellen Store bezieht, ist in diesem Fall also auf der sicheren Seite.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang