Studie

TNS-Infratest: Digitale Begriffe werden von vielen Verbrauchern nicht verstanden

Laut einer Untersuchung von TNS-Infratest sind die wenigsten Konsumenten mit Begriffen aus der Computer-Welt vertraut: So konnten beispielsweise nur acht Prozent der Befragten den Ausdruck "Internet der Dinge" erklären.

Marcel Petritz, 25.02.2016, 15:09 Uhr (Quelle: DPA)
Datenübertragung© pmphoto / Fotolia.com

Bielefeld - Big Data, Connected Consumers oder Industrie 4.0: Die Zahl digitaler Begriffe im Alltag wächst. Allerdings lässt der "Digitalsprech" die Verbraucher meist ratlos zurück, wie aus einer TNS-Infratest-Studie hervorgeht. Demnach sind viele der vermeintlich verbreiteten und verstandenen Begriffe fast gänzlich unbekannt. Kaum jemand kann laut Umfrage zum Beispiel beschreiben, worum es sich bei M-Commerce (4 Prozent), Convertibles und Wearables (jeweils 5 Prozent) und dem "Internet der Dinge" (8 Prozent) handelt.

Begriff Social Media am bekanntesten

Selbst bei den 4 der insgesamt 14 abgefragten Begriffe, bei denen das Verständnis am größten ist, tappen viele im Dunkeln: So kann nur jeder Fünfte (20 Prozent) beschreiben, was ein Adblocker ist, und rund jeder Vierte kann die Begriffe Mobile Payment (24 Prozent) und Smart Home (25 Prozent) definieren. Ein gutes Drittel (38 Prozent) könnte nach eigener Einschätzung immerhin Social Media erklären.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang