News

"The Interview": Aktivist will Kopien in Nordkorea verteilen - Abwurf per Ballons?

Der Film "The Interview" sorgt weiter für Wirbel: Ein südkoreanischer Aktivist will nun 100.000 DVDs und USB-Sticks mit einer Kopie des umstrittenen Films in Nordkorea verteilen, möglicherweise auch per Ballonabwurf.

02.01.2015, 15:01 Uhr
Welt© Julien Eichinger / Fotolia.com

Der Hackerangriff auf Sony Pictures sorgt auch im neuen Jahr weiter für Gesprächsstoff: Wie Engadget.de berichtet, plant der südkoreanische Demokratie-Aktivist Park Sang-hak, den Film "The Interview" nach Nordkorea zu schmuggeln.

"Human Rights Foundation" beteiligt

Zu diesem Zweck sollen rund 100.000 DVDs und USB-Sticks mit dem Film verteilt werden, dabei ist auch ein Abwurf von Ballons aus denkbar. Das Paket enthält zudem Wikipedia-Artikel und 1 Dollar Scheine. Beginnen soll die Kampagne um den 20. Januar, finanziert wird das Vorhaben mit Spendengeldern. Die Aktion ist ein Teil der "Hack Them Back"-Kampagne in Zusammenarbeit mit der "Human Rights Foundation", die sich für ein demokratisches Nordkorea einsetzt.

Neben "The Interview" soll ab Februar auch "Braveheart", "Freedom´s Fury", "Titanic" und "Team America" verteilt werden.

Ganz neu ist die Aktion allerdings nicht: Sang-hak schickt schon seit längerer Zeit Ballon-Botschaften nach Nordkorea, um Aufklärung zu betreiben.

(Marcel Petritz)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang