News

Terminierungsentgelte sollen weiter sinken

BREKO-Verband fordert Vorleistungspreise für Gespräche aus dem Festnetz in die Mobilfunknetze von maximal 5 Cent pro Minute.

14.12.2005, 15:53 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Wenn heute die Mitternachtsglocke läutet, müssen die deutschen Mobilfunker mit gesunkenen Kosten für die so genannten Terminierungsentgelte leben. Die Vorleistungspreise für Gespräche aus dem Festnetz in die Netze der Mobilfunkbetreiber fallen heute Nacht auf rund 11 Cent. Die jetzige Absenkung geht zurück auf eine im Mai letzten Jahres getroffene Vereinbarung der vier Mobilfunk-Netzbetreiber mit der Deutschen Telekom.
Scharfe Kritik
Der BREKO Verband, der die alternativen Festnetzbetreiber vertritt, kritisiert nun, dass die neuen Terminierungsentgelte trotz der Reduktion weiterhin deutlich überhöht seien und sich nicht an den tatsächlichen Kosten orientieren. "Angesichts von Endkundentarifen von 3 Cent für die gleiche Leistung in umgekehrter Verkehrsrichtung finanzieren wir nach wie vor die Geschäftsmodelle der Wettbewerber", kritisiert BREKO-Präsident Peer Knauer. Der Verband fordert daher eine Halbierung der Preise. "Terminierungsentgelte im Bereich von 5 Cent sind realistisch", so Knauer weiter.
Regulierungsbehörde gefordert
Die Erwartungen der Festnetzbetreiber sind vor allem auf die unmittelbar bevorstehende Regulierungsverfügung der Bundesnetzagentur zu den Terminierungs¬Entgelten im Mobilfunk gerichtet. Im Rahmen des derzeit durchgeführten Marktanalyseverfahrens hat die Bundesnetzagentur in einem ersten Schritt bereits die Regulierungsbedürftigkeit dieses Marktes diagnostiziert. Über konkrete Maßnahmen zur Regulierung der Mobilfunk¬Netzbetreiber wird in Kürze entschieden.
"Jetzt kommt es darauf an, dass der Regulierer der offensichtlich bestehenden Wettbewerbsverzerrung ein Ende setzt", fordert Knauer. "Es wird Zeit, dass die Bundesnetzagentur ihre schützende Hand zurückzieht – es darf kein 'Naturschutzreservat Mobil-funk' mehr geben." Die höheren Vorleistungsentgelte wurden den Mobilfunknetzbetreibern bei deren Markteintritt als Ausgleich für die Investitionskosten des Netzaufbaus zugesprochen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang