News

Telestunt SIM Cards: Zerplatzter Testballon

Discounter gibt es bereits einige auf dem deutschen Mobilfunkmarkt. Auch Telestunt startete einen Versuch, begrub das eigene Produkt aber ganz schnell wieder.

06.01.2006, 16:22 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Wer auf dem Markt der Mobilfunk-Discounter mitmischen will, muss eine ganz bestimmte Zielgruppe mit besonders günstigen Angeboten ansprechen. Viva, uboot.com und Jamba! versuchen es mit günstigen SMS-Preisen, The Phone House mit einem besonders preiswerten Minutenpreis für Telefonate in das deutsche Festnetz. Mit interessanten Preisen, warb bis heute auch der ehemals als Call-by-Call-Discounter aktive Anbieter "telestunt" auf seine Homepage für ein günstiges Mobilfunk-Prepaidangebot namens "Telestunt SIM Cards" – bis der Testballon platzte.
Ein neues Gesicht
Telestunt bot bis Ende 2005 über die Einwahlnummer 0190076 günstige Telefongespräche im offenen Call-by-Call an. Mit dem Jahreswechsel wurde der Dienst allerdings eingestellt, da von der Bundesnetzagentur angeordnet wurde, dass keine 0190-Nummern mehr genutzt werden dürfen. Telestunt machte aus der Not eine Tugend und schwenkte kurzzeitig vom Festnetz- auf das Mobilfunkgeschäft um. Statt Call-by-Call-Minuten wurden seitdem über die Homepage günstige SIM-Karten angeboten.
Für 5 Euro sollten interessierte Kunden eine SIM-Karte mit – man lese und staune - 10 Euro Startguthaben bestellen können. Rechnerisch gab es die Handykarte also nicht nur geschenkt, es gab auch noch 5 Euro als Bonus oben drauf. Auch die Tarifdetails auf der telestunt-Homepage versprachen ein durchaus interessantes Angebot; wenngleich nicht alle Einzelheiten aufgelistet wurden. Nationale Telefonate sollten "ab 7 Cent pro Minute" möglich sein und SMS für 4 Cent das Stück verschickt werden können. Auch Verbindungen in 13 internationale Netze sollten zum Discount-Preis möglich sein. Dabei sollte grundsätzlich ein Minutenpreis von 5 Cent für Telefonate in die jeweiligen Festnetze und 19 Cent für Verbindungen in die Mobilfunknetze der jeweiligen Länder gelten.
Seit heute abgeschaltet
Seit heute nun sind nicht nur keine Bestellungen mehr möglich, gleich die ganze telestunt-Homepage wurde vom Netz genommen. Alles nur ein Spaß? Kommt da noch mehr? Was geschieht mit Bestandskunden? Fragen, die wir auch der zuständigen Pressestelle bei der Muttergesellschaft 01071 Telecom stellten. Doch dort hielt man sich auf unsere Anfrage bedeckt. Es habe sich um einen Test gehandelt, der planmäßig eingestellt worden sei, erklärte eine Sprecherin. Bereits seit gestern Abend seien keine Bestellungen mehr angenommen worden und mit dem heutigen Tage die Marke telestunt komplett eingestellt worden. Seitdem leitet www.telestunt.de auch auf die Homepage der 01071 Telecom um.
Alles nur ein Test
Es ist allerdings fraglich, ob überhaupt SIM-Karten verschickt wurden. In einschlägigen Foren wird nämlich munter darüber diskutiert, dass an telestunt überwiesenes Geld wieder zurücküberwiesen wurde beziehungsweise Kreditkartenabbuchungen gar nicht erst vorgenommen worden seien. Für 01071 Telecom offensichtlich aber kein Grund, den aufgeblasenen Testballon komplett in Frage zu stellen. Wer eine Karte erhalten habe, könne diese zusammen mit den bestellten Guthabenkarten weiter nutzen, gab man uns zu verstehen. Ein reguläres Angebot in ähnlicher Form soll es nach aktuellen Erkenntnissen nicht geben. Eben doch nicht mehr als ein zerplatzter Testballon.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang