News

Telekom weiter im Fokus russischer Interessenten

Der russische Mischkonzern AFK Sistema bekundet weiter Interesse an der Deutschen Telekom. Das sagte der Sistema-Chef Alexander Gontscharuk in einem Gespräch mit dem "Handelsblatt".

18.05.2007, 10:05 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom steht weiter im Mittelpunkt des Interesses. Während in Deutschland nach wie vor ein harter Arbeitskampf unter Führung der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi tobt, untermauert jetzt der russische Mischkonzern AFK Sistema seine Bereitschaft, bei dem Bonner Unternehmen einzusteigen. Bereits Ende letzten Jahres hatte es entsprechende Spekulationen gegeben.
Kurzfristig kein Einstieg
Sistema-Chef Alexander Gontscharuk sagte dem "Handelsblatt", es wäre "für beide Seiten das Beste", einen gemeinsamen großen Telekommunikationskonzern zu formen. "Wir glauben, dass die Vereinigung zweier so großer Unternehmen einen Mega-Konzern schafft, der Standbeine vom amerikanischen über den europäischen bis zum asiatischen Markt hätte", sagte er weiter. Den meisten Umsatz macht Sistema über den russischen Mobilfunk-Marktführer MTS, ist aber auch noch an anderen Telekom-Gesellschaften beteiligt.
Dennoch: Gontscharuk erteilte im Gespräch mit dem "Handelsblatt" Spekulationen eine Absage, wonach kurzfristig eine Übernahme der Telekom verfolgt werde. In der aktuellen Situation passe es einfach nicht. Es bestünden aber weiter "enge persönliche Kontakte" zum Telekom-Management, so Gontscharuk. "Sag niemals nie!" laute das Motto.
Gut für Wachstum im Ausland
Analysten bewerten eine mögliche deutsch-russische Partnerschaft langfristig als sinnvoll. "Grundsätzlich ist MTS interessant für die Telekom, weil sie damit wieder Wachstumsphantasie schaffen könnte", sagt Thomas Friedrich von der Hypovereinsbank. Der russische Mobilfunkmarkt weist wesentlich höhere Wachstumsraten auf als die meisten westlichen Industrienationen. Vorgestern hatte die Telekom nicht nur ihre neue Markenstrategie vorgestellt, sondern auch bekräftigt, im Ausland weiter wachsen zu wollen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang