News

Telekom: Videotelefonie vom PC aufs Handy

Die magentafarbene Familie möchte Ende dieses Jahres Videotelefonie zwischen PC und Handy ermöglichen.

13.03.2006, 12:12 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Schon Ende 2006 soll Videotelefonie zwischen PC und UMTS-Handy möglich sein, wenn es nach den Plänen von T-Online und T-Mobile geht. Die beiden Unternehmen kündigten heute auf der CeBIT an, derzeit eine entsprechende Technik zu entwickeln.
Der Aufbau eines Videotelefonats soll nach Angaben der Telekom-Töchter sowohl seitens PC- als auch UMTS-Nutzer möglich sein. Der T-Online-Kunde muss lediglich die Videotelefonie-Option in der VoIP-Software aktivieren und ist dann in der Lage, fortan visuell zu kommunizieren. Natürlich kann vor jeder Rufannahme entschieden werden, ob die Videofunktion aktiviert werden soll. Hilfreich früh morgens oder in "verzwickten" Situationen.
T-Online-Nutzer müssen für das VoIP-Angebot registriert sein und über eine Webcam verfügen. T-Mobile-Kunden mit UMTS-Handy können die neue Option freischalten, sofern ihr Mobiltelefon Videotelefonate unterstützt. Über Preise wurde noch nichts bekannt - aller Voraussicht nach gelten für T-Mobile-Kunden die netzinternen Videotelefonie-Preise, die derzeit bei 80 Cent pro Minute liegen.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang