Übernahme

Telekom verkauft Webhoster Strato an United Internet

Paukenschlag in der Webhosting-Branche. United Internet, in Deutschland bereits stark mit Webhosting-Produkten der Tochter 1&1 vertreten, übernimmt für rund 600 Millionen Euro den Webhoster Strato von der Deutschen Telekom.

Strato© Strato AG

Montabaur - Der Telekomanbieter United Internet, Mutterkonzern von 1&1 (www.1und1.de/dsl Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) kauft der Deutschen Telekom (www.telekom.de/dsl Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) den Webhoster Strato ab. Die beiden Unternehmen einigten sich auf einen Kaufpreis von rund 600 Millionen Euro, wie United Internet am Donnerstag in Montabaur mitteilte. Der Abschluss des Geschäfts wird im ersten Halbjahr 2017 erwartet. Noch muss das Bundeskartellamt zustimmen.

Strato gehörte seit 2009 zur Telekom

Beim Abschluss der Übernahme fließen direkt 566 Millionen Euro an die Telekom. Weitere bis zu 34 Millionen Euro könnten später abhängig vom künftigen Erfolg Stratos fällig werden. Die Berliner Telekom-Tochter rechnet in diesem Jahr mit einem Umsatz von 127 Millionen Euro und einen Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) von 48,5 Millionen Euro. Die Telekom hatte Strato im Jahr 2009 für 275 Millionen Euro übernommen. Webhoster stellen Kunden auf ihren Servern vor allem Platz für Webseiten und Daten zur Verfügung.

Jörg Schamberg / Quelle: DPA

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang