News

Telekom verkauft Musicload und Gamesload

Anfang des Jahres hatte die Deutsche Telekom angekündigt, sich von einigen ihrer Download-Plattformen zu trennen. Für Musicload und Gamesload wurde nun ein Käufer gefunden. Der Schweizer Anbieter Dixero übernimmt die beiden Plattformen.

30.04.2014, 14:01 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Anfang des Jahres hatte die Deutsche Telekom angekündigt, sich von einigen ihrer Download-Plattformen zu trennen. Für Musicload und Gamesload wurde nun ein Käufer gefunden. Der Schweizer Anbieter Dixero übernimmt die beiden Plattformen.

Musicload mit Streaming-Angebot

Dixero ist international tätig und bietet bereits eine Multimedia-Plattform an. Kunden haben die Möglichkeit, diese als White-Label-Lösung zu nutzen, also die Dixero-Technik mit dem eigenen Namen und Design zu versehen. Mit Musicload und Gamesload wird Dixero in Deutschland selbst ein großer Anbieter.

Die ersten Neuerungen sollen bereits im Juni zu sehen sein. Die Musik-Plattform Musicload wird zuerst nur Downloads anbieten, später aber auch die Möglichkeit schaffen, gegen eine monatliche Gebühr Musik auf die eigenen Geräte zu streamen. Die Spiele-Plattform Gamesload wird komplett überarbeitet. Auch der mobile Zugang zu beiden Angeboten soll verbessert werden.

Videoload bleibt bei Telekom

"Das Team hinter dem neuen Musicload und Gamesload besteht aus Insidern der Musik- und IT-Industrie. Mit Musik wird es losgehen. Mit Hilfe unserer hervorragenden Beziehungen in die Künstler-Community und die Musik-Industrie werden wir einen herausragenden 'music everywhere'-Service für den Konsumenten von heute entwickeln", so Tim Bowen, Geschäftsführer der Dixero Media GmbH.

Die Film-und-Serien-Plattform Videoload bleibt aufgrund ihrer Anbindung an Entertain bei der Telekom. Bei der App-Plattform Softwareload übernimmt der Partner Nexway die Verantwortung.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang